Ich über mich

Folge mir auf

Facebook   Google Plus   Twitter   Instagram

Pinterest   Flickr   YouTube   RSS Feed

24 h extrem im Burgenland

Platz 1 bei Extradienst

reisebloggerin.at

Der Rest der Welt

Wein im ParkMein Weingeschmack hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. Vom Chardonnay bin ich komplett abgekommen, dafür ist der Grüne Veltliner in meinen Weinschrank eingezogen. Rotweine trinke ich prinzipiell lieber im Winter, gerne heiß, aufgemotzt mit Nelken, Zimt und Zucker. Wird dann eben auch Glühwein genannt.
Wege zu KleeIst der Hauseingang mit der Nummer 5 geöffnet? Treten Sie doch einfach mal ein! Die paar Stufen hinauf, setzen Sie sich auf einen Stuhl zur rechten. Sind Sie ein geduldiger Mensch? Ich zögere. Soll ich der Aufforderung folgen? Ich gehe über die Straße, stehe vor dem Hauseingang mit der Nummer 5, die Tür wird von innen geöffnet, eine Dame hastet an mir vorbei. Es ist also offen.
Route 28Facebook war schuld. Endlich war das soziale Netzwerk wirklich sozial und schickte mir folgende Nachricht in die Timeline „Möchtest Du an einer Europareise mitten in Wien teilnehmen?“ Neugierig klickte ich auf die Webseite und schnell war mir klar, ja, ich will.
Blogparade - Am liebsten fotografiere ichHurra! 18 Blogger und Bloggerinnen sind meinem Aufruf zu Blogparade „Am liebsten fotografiere ich…“ gefolgt und haben in ihren Alben gekramt. Entstanden sind 18 völlig verschiedene Beiträge auf wunderbaren Blogs, die ich euch hiermit vorstelle. Damit es nicht ein reiner Textbeitrag wird, habe auch ich nochmals meine Alben durchgesehen und zum jeweiligen Blog ein passendes Foto gesucht.
Echt Südtirol - Echt KronplatzMeine kulinarische Reise in der Ferienregion Kronplatz beginnt mit der Verkostung von Südtiroler Speck. Die beiden Tische im Hotel Alpenhof in Rasen biegen sich schier unter der Last der dargebotenen Köstlichkeit. Bauchspeck oder Lardo? Rindergeselchtes oder einfach Speck? Schließlich landet jeweils eine Kostprobe auf meinem Teller.
Salzburger Nockerl„Salzburger Nockerl, Salzburger Nockerl, süß wie die Liebe und zart wie ein Kuss, Salzburger Nockerl, Salzburger Nockerl sind wie ein himmlischer Gruß“… Während Peter Alexanders Stimme aus den Lautsprecherboxen ertönt, heißt es für die Teilnehmer des Kochkurses rühren, rühren und nochmals rühren.
Wie erkenne ich Bärlauch?„Momentan könnte ich jeden Tag in die Wiese beißen“, Veronika steht lachend inmitten ihres Arbeitsplatzes, einer grünen Wiese in Bergheim bei Salzburg. Die Kräuterpädagogin ist Mitglied im Verein Kräuterschnecken und gibt ihr Wissen über Wildkräuter an unsere Gruppe weiter.
Jungfrau - Top of EuropeUnser Zug startet um 8.05 in Interlaken Ost, mit uns an Bord eine chinesische Touristengruppe, die jeden schneebedeckten Baum als potentielles Fotomotiv anvisiert. Mit steigenden Höhenmetern steigern sich die Ah- und Oh-Rufe der Gruppe. An der Station Eigergletscher macht unser Zug einen kurzen Stopp. Schemenhaft erkenne ich die Umrisse eines Berges hinter den Wolken.
Verliebt in die Schweizer SchokoladeSeit heute Morgen grüble ich an einer Variante des offiziellen Hashtags des Schweiz Tourismus #verliebtindieschweiz. Soll ich #verliebtindieschweizerwolken wählen oder #werfindetdieberge? Mein Problem ist nämlich folgendes: Ich plane einen Ausflug auf das Jungfraujoch, #topofeurope sozusagen. Nur ist der Himmel über Interlaken #grauingrau.
Westwärts zur Playa MaguanaMeiner Meinung nach kann man nie genug Reiseführer haben. Je nach Land und Aufenthaltsdauer schleppe ich gut und gerne bis zu vier Exemplare mit mir herum. Zwar bleiben die Reiseführer oftmals im Hotelzimmer zurück, denn eine Stadt erkunde ich gerne ohne bestimmtes Ziel und lasse mich treiben. Erst bei der Rückkehr lese ich Informationen nach.
Winterparadies KronplatzMit kritischem Blick musterte Gilbert meine Wanderschuhe. Ich hatte extra meine leichten eingepackt und die schweren aus packtechnischen Gründen zuhause gelassen. Nur mit Müh und Not hatte ich meinen Koffer zugebracht, der bis zum Rand mit Ausrüstung für die winterlichen Tage in der Ferienregion Kronplatz gefüllt war, und ihn zum Bahnhof geschleppt.
Am liebsten fotografiere ich….Jeder hat so seine besonderen Vorlieben bei der Suche nach Fotomotiven.