Ich über mich

Folge mir auf

Facebook   Google Plus   Twitter   Instagram

Pinterest   Flickr   YouTube   RSS Feed

24 h extrem im Burgenland

Platz 1 bei Extradienst

reisebloggerin.at

Der Rest der Welt

Urlaub am Bauernhof im SalzburgerLandEs war einmal ein kleine Reisebloggerin, die in Oberösterreich direkt neben einem Bauernhof aufwuchs und jeden Morgen das frühmorgendliche Krähen des Hahns verfluchte. Die sich jeden Abend mit der Mülchbitschn (Übersetzung aus dem oberösterreichischen: Milchkanne) zum Nachbarbauern in den Stall aufmachte und zusah, wie die frisch gemolkene Milch in die Kanne gegossen wurde.
Tipps für LuzernIm Nachhinein weiß ich nicht mehr wie oft ich um die Kapellbrücke in Luzern herumgeschlichen bin, bevor ich sie zum ersten Mal betreten habe. Touristen aus aller Welt waren genauso wie ich auf der Suche nach dem besten Photopoint um die Brücke ins beste Licht zu rücken. Wir versuchten es von der Seebrücke aus, die posierenden Schwäne nahmen es gelassen.
Das Hotel Steigenberger Krems in der WachauI did it again! Wieder mal eingecheckt im Hotel Steigenberger Krems mitten in den Wachauer Weinbergen.
Das Hochpustertal - immer eine Reise wertUnd wieder einmal hat es mich nach Südtirol verschlagen, diesmal ins Hochpustertal. Die Südtiroler Täler haben alle einzigartige Namen und genauso einzigartig sind die Hotels, Sehenswürdigkeiten und Menschen. Heute bin ich zu Gast im Hotel Alpenblick in Sexten, einem Hotel mitten in den Dolomiten. Das Hochpustertal hat viele Namen.
Das Meraner LandBrauchtum, Tradition und Kultur, das ist genau meins. Darum darf es euch nicht wundern, warum ich bei meinen Reisen so oft in Südtirol lande. Zusätzlich gibt es in dieser Region ausgesucht schöne Hotels, so zum Beispiel den Golserhof in Dorf Tirol. Gleich am Tag meiner Ankunft habe ich das umfangreiche Wellnessangebot vom Hotel genutzt.
Am StoosWenn ich könnte, dann würde ich mich jetzt ins Seminar- und Wellnesshotel Stoos beamen. Ich würde mich in die Lobby setzen, einen Apéro einnehmen und mich am Kaminfeuer erfreuen. Dann würde ich mein Zimmer beziehen und die Aussicht bewundern.
Unterwegs im StubaitalGanz entspannt bin ich im Alpenhotel Kindl in Neustift aufgewacht, gehe anschließend frühstücken und mache dann das Stubaital unsicher. Das Frühstückbuffet mit Bio- und Vollwertecke lässt keine Wünsche offen und so kann ich frisch und munter in den Tag starten. Gestern nachmittag habe ich die Saunalandschaft erkundet und bin im Panoramawhirlpool "hängen"-geblieben.
I have this thing with Bad GasteinBad Gastein, das weckt Erinnerungen an meine Kindheit. Obwohl ich nie vor Ort war, spukte der Name in meinem Kopf umher. Wahrscheinlich war es ein Kuraufenthalt meiner Eltern, der meiner Fantasie freien Lauf gab. Kuraufenthalt, das klang so ein bisschen nach Kranksein, aber auch nach Kurkonzerten in Pavillons, nach eleganten Abendroben und stilvollen Diners.
Käseworkshop in der Bio-Hofkäserei Fürstenhof in Kuchl„Klappt den Käse aus der Form auf eure Handfläche, bildet mit den Fingern der anderen Hand eine Art Krake und gebt den so umgedrehten Käse wieder in die Form zurück“, erklärt Ina und setzt ihre Anweisungen ruck-zuck um.
Die Oper im Steinbruch St.MargarethenIch halte es ja ein bisschen mit Claude Debussy: „Die Oper ist eine hübsche Unterhaltung, wenn nicht dabei gesungen würde.
Am NaschmarktIn der Hauptrolle: ein weißer Porzellanlöffel, verpackt in einem liebevoll genähten und mit einem Aufdruck verziertem Leinensäckchen. Die Statisten: Tomatenflocken, Maulbeersaft, Ras el-Hanout, roter Pfeffer, Salzburger Heukäse, Zatar, Zitronengras Essig, Salzgurken, mit Schaffrischkäse gefüllte Mini-Kürbisse, Trüffelsalami, Kokoswürfel, Rauchmandeln, Oliven.
Sprachen Lernen mit Yalea LearnissimoMein Sprachkurs in Paris ist zu Ende. Wie immer bin ich hoch motiviert das Gelernte anzuwenden und Neues zu lernen. Nur wie? Vergleicht man die Lehr- und Lernmittel meiner Schulzeit mit denen der Gegenwart, würde man glauben, ich sei im Mittelalter aufgewachsen.

Hinterlasse einen Kommentar