Die Allee der Gerechten in Graz

Es ist Sonntag morgen in der Früh. Ich bummle in Graz durch menschenleere Straßen, biege in die Mariahilferstraße ein und lande mitten in der Allee der Gerechten.

Was ist die Allee der Gerechten?

Die Allee der Gerechten ist eine Würdigung jener Personen, die in der NS-Zeit Jüdinnen und Juden vor dem sicheren Tod gerettet haben.

Die Namen der Retter sind auf großen Stofftransparenten zu lesen, die zwischen den Häusern hängen.

Am bekanntesten ist Oskar Schindler, jener Industrielle, der viele Juden vor den Deportationen und dem sicheren Tod rettete. Doch neben Oskar Schindler finden sich noch weitere 88 Namen und deren Lebensgeschichte auf den Fahnen.

Die Liste aller Namen findet man hier >>Wikipedia<<

Ich kann es in Worten gar nicht wiedergeben, aber es ist berührend die Lebensgeschichten der Retter und Geretteten zu lesen. Wie viel Zivilcourage, wie viel Mut die Retter hatten! Wie viel Angst alle ausgestanden haben müssen!

Allee der Gerechten
Allee der Gerechten in Graz
Allee der Gerechten in Graz
Kurt Reinhard und Pauline Smejkal – Zwei von 90 Gerechten

Nach Wien, Klagenfurt und Salzburg ist das die vierte Station.

Die Transparente hängen noch bis 12.Oktober 2012 in Graz und wandern dann weiter nach Linz und Innsbruck.

Posted in , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar





gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN