Flucht nach Mauritius

Ich gebe es zu: Ich mag keinen Schnee. Schon gar nicht in Wien. Überall liegt nasser Gatsch, die Streukiesel liegen im Vorzimmer herum und zerkratzen meinen Parkettboden, meine Handschuhe finde ich auch nie und kalt ist mir sowieso. So muss man mich auch nicht lange überreden einen zweiwöchigen Strandurlaub einzulegen: Mauritius, ich komme!
Das Packen wird ein lustige Angelegenheit, bei -3 Grad Außentemperatur stopfe ich den Bikini in den Koffer. Wie immer ist die Auswahl der passenden Urlaubslektüre schwierig. Soll LeClezio mit ins Gepäck? Oder doch die englische Taschenbuchschnulze? Merianheft und  Reiseführer von Iwanowski sind sowieso Pflichtlektüre. Soll das Strickzeug mit? Stricken mit sonnenölverschmierten Fingern stelle ich mir nicht sehr angenehm vor…

Endlich bin ich fertig, die empfohlenen Badeschuhe (an manchen Stränden liegen spitze Korallen) sind mir zu teuer (35 Euro!). Und jetzt ab zum Flughafen….

Stunden später lande ich im Paradies…..

Mauritius

Diese Reise nach Mauritius fand im Dezember 2012 statt.

Hinterlasse einen Kommentar