Kochbuch: In 120 Rezepten um die Welt

Ich bin kochbuchkaufsüchtig. 64 Stück stehen in meinem Kochbuchregal in der Küche, umrahmt von unzähligen Kochmagazinen wie „“lecker“ und „Jamie“ und „Essen und Trinken-Für jeden Tag“.

Die Bücher von Jamie Oliver habe ich alle, Donna Hay finde ich super. Nigella Lawson darf natürlich auch nicht fehlen. Dann habe ich noch ein paar österreichische Klassiker, wie zum Beispiel „Die gute Küche“ von Ewald Plachutta. Italienische Küche findet man im berühmten „Silberlöffel“ und für vegetarische Köche ist das Kochbuch von Yotam Ottolenghi „Genussvoll vegetarisch“ zu empfehlen.

Aber wer jetzt glaubt, ich sei eine begnadete Köchin, irrt leider gewaltig. Ich schaue mir einfach so gerne die Bilder und die Rezepte an. Und lecke mir die Lippen, wenn ich etwas ganz tolles sehe und mir vorstelle, mhhmmmm, DAS schmeckt sicher ausgezeichnet.

Und bei manchen Sachen denke ich mir auch, WÄÄÄÄ, dass schmeckt sicher ganz, ganz schrecklich (Innereien und so…)

In 120 Rezepten um die Welt

Meine neueste Errungenschaft in meiner Kochbuchbibliothek ist das Buch „In 120 Rezepten um die Welt!“ von Allegra McEvedy. Diese britische Köchin hat nicht nur simple Rezepte aus aller Herren Länder gesammelt, sondern entführt den Leser geradezu mit tollen Bildern und vielen persönlichen Geschichten. Zum Beispiel nach Malawi.

Sie liefert ein Kurzporträt des Landes, erzählt ihre Reisegeschichte und bringt von jeder Reise ein Messer als Souvenir mit nach Hause. Nachkochbare Rezepte werden zusätzlich abgeliefert. Es ist also nicht nur ein Kochbuch, sondern die kulinarische Weltreise einer Köchin, die nicht nur Appetit auf Essen, sondern Lust auf fremde Länder macht. Einfach genial!

In 120 Rezepten um die Welt
Rezept aus Malawi

Und jetzt kommt’s: damit ich nicht immer nur in den Kochbüchern blättere, werde ich mich aufraffen und in regelmäßigen (oder unregelmäßigen) Abständen ein Rezept aus „In 120 Tagen um die Welt“ nachkochen. Beginnen werde ich in Malawi und zwar mit dem Rezept „Masamba Amawunga Omwe Anaphikidwa Ndi Rosemary“, also kurz gesagt: Rosemarys Kürbiscurry. Ich bin schon gespannt!

Kochen auf malawisch
Kochbuch Malawi

Weitere Beiträge zum Thema Essen auf meinem Blog:
So schmeckt Usbekistan
So schmeckt Peru
So schmeckt Mexiko

Posted in ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar





gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN