Welttag des Buches

Ich bin Buchhändlerin. Ich sehe es immer noch so, obwohl ich seit zwei Jahren in der Tourismusbranche tätig bin. Aber 18 Jahre lang von Büchern umgeben zu sein, prägt einen dann doch. Und noch immer kann ich es nicht lassen und schleppe Buch um Buch nach Hause und verbringe Stunden in den städtischen Büchereien. Wikipedia ja gerne, aber noch viel lieber die Seiten vom Brockhaus. Google sowieso, aber es könnte doch sein, dass es in einem Buch eine bessere, genauere Quelle gibt? Reiseblogger immer wieder, aber sicherlich hat der eine oder andere Reiseführer auch einen guten Tipp für dieses oder jenes Land parat? Und so stapeln sich die Bücher in meiner Küche und in meinem Schlafzimmer und in meinem Wohnzimmer und es hat lange Jahre gebraucht, bis ich mich überhaupt von manchen Exemplaren trennen konnte. Mittlerweile schenke ich Bücher sehr gerne weiter und heute, am 23.April, dem Welttag des Buches, ist eine besondere Gelegenheit gleich zwei Bücher weiterzugeben. An Leser, die an Wien interessiert sind.

Zum einen gibt es das neue Buch von Clemens Haipl „Der Wiener takes it all“, Untertitel: Der unverzichtbare Wien-Führer zu gewinnen. Schonungslos objektiv, schreibt der Verlag, rotzfrech, sage ich. Es ist auf keinen Fall ein typischer Reiseführer, der Leser sei gewarnt, aber ich habe mich köstlich amüsiert über seine Beschreibungen. Mein einziger Kritikpunkt: Es ist sehr beisllastig.

Um das Ganze etwas auszugleichen, verlose ich noch einen „richtigen“ Reiseführer von Wien, und zwar 100% Wien aus dem MoMediaVerlag. Das ist ein Verlag, der mir mit seinen Tipps so richtig gute Laune macht. Momentan bin ich mit Reiseführern aus der Reihe in Brüssel, Gent und Brügge unterwegs.

Und eine Kleinigkeit aus Brüssel darf natürlich auch nicht fehlen! Ich war heute den ganzen Tag in dieser tollen Stadt unterwegs und habe das Comicmuseum besucht. Tim und Struppi haben mir schon immer gefallen, daher habe ich eine Karte gekauft. Die wird dem glücklichen Gewinner oder der Gewinnerin ebenfalls zugesandt!

Welttag des Buches - Clemens Haipl, 100% Wien

Wie kannst Du gewinnen?

Die Teilnahme erfolgt über einen Kommentar auf meinem Blog.

Schreibe mir, was Dir an Wien besonders gut gefällt oder wenn Du noch nicht hier warst, was Du Dir anschauen möchtest.

Dein Kommentar muss bis Mittwoch 30. April 2014 um 23.59 Uhr eingegangen sein.

Teilnahmehinweise:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Name und E-mail-Adresse werden nur im Rahmen des Gewinnspiels genutzt, nicht an andere weitergegeben und nach der Gewinnermittlung gelöscht.

Die Gewinner werden per Zufallsgenerator ermittelt und per E-mail benachrichtigt; die Gewinne können nicht ausbezahlt werden und werden per Post nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz versendet.

Viel Glück!

Mehr Bücher kannst Du übrigens auf der Seite „Blogger schenken Lesefreude“ gewinnen!

21 comments to Welttag des Buches

  • Ich liebe an Wien unter anderem die einzigartige Kaffeehauskultur.

  • Petra S.

    Wien ist mittlerweile meine Heimatstadt, am besten gefällt mir, dass ich ganz schnell im „Grünen“ bin, egal wo man in der Stadt unterwegs ist, dabei entdecke immer wieder neue Plätze.
    Sonnige Grüße aus der Donaustadt,
    Petra

  • Mosahi

    hi,
    also Wien gehört zu meinen absoluten Lieblingsstätten. Ich hab selten eine so gemütliche und freundliche Stadt erlebt, die trotz Großstadt immer noch viel Charme hat. Mit vielen ruhigen Ecken, gerade auf der Donauinsel, und auch dem hektischen Nachtleben in der Innenstadt. Und nachmittags gibts nichts schöneres als bei einer Melange noch ein Stück Sachertorte zu genießen.
    Ich kanns kaum erwarten wieder nach Wien zu kommen, das ist definitiv schon viel zu lang her (2009) 🙁
    LG
    Mosahi

  • Anja

    Mir gefällt an Wien, dass man immer wieder neue Ecken entdeckt und dass sich soviel Draußen abspielt. Überall ist Grün, überall ist was los. Es ist eine Internationale Großstadt und trotzdem findet man sehr viel Erholung.
    Ich mag auch die Vielfalt, es gibt wohl kaum etwas, was es in Wien nicht gibt ;D Da ich immer wieder gerne was Neues entdecke, würde ich gerne gewinnen.
    Lg, Anja

  • Pamela

    Ich möchte seit Jahren Wien mit meinem Mann besuchen – ich möchte in einem Wiener Caféhaus Sachertorte essen, Fiaker fahren, die schöne Stadt erkunden… Kaum war unsere größere Tochter aus dem Gröbsten raus und bei Oma + Opa „parkbar“, war unser Sohn unterwegs. Der ist jetzt 17 Monate alt – und wir fahren bald nach Wien!!! 🙂

  • Sabine

    Wien hat mir insgesamt sehr gut gefallen, das eine Mal, das ich da war. Aber ich glaube, mein Highlight waren die Kaffeehäuser und die Schnitzel bei den zwei Lieseln. Davon träume ich manchmal noch. (Oh, jetzt habe ich echt Hunger! Essen suchen!)

  • snjoris

    ich war noch nie in wien, aber ich habe schon kauderwelsch wienerisch :).

    ich geselle mich zu euch mit: i stell mi eh a a!

  • Fiona

    Hey 🙂
    Wien steht als nächstes ganz oben auf meiner Reiseliste. Ich möchte unbedingt den Naschmarkt besuchen, den Prater, die vielen wunderbaren Museen und einen ganzen Tag im Kaffeehaus verbringen und lesen und genießen.

    Viele liebe Grüße
    Fiona

  • Christine F.

    Hallo,
    leider war ich noch nie in Wien. Aber diese wunderschöne Stadt steht schon lange auf meiner „Städtereise-Wunschliste“. Fiaker-Fahren, den Prater besuchen, Sachertorte essen und, und, und…. Das sind alle Dinge, die man definitiv mal gemacht haben muss. Und natürlich: dem herrlichen Wiener Dialekt lauschen.
    LG
    Christine

    • Also der Dialekt ist bei manchen beliebt, bei manch anderen gar nicht! Auf jeden Fall solltest Du eine Fahrt mit der Ringtram machen. Die Sehenswürdigkeiten werden im Wiener Dialekt erklärt.

  • Huhu! Ich war noch nicht in Wien. 🙂 Sollte ich mal nach Wien kommen möchte ich unbedingt eine Kuttschfahrt machen! Und da ein Kumpel gerade in Wien war, weiß ich auf Grund der Fotos, dass ich auf jeden Fall dem Zeughaus ein Besuch abstatten muss! *-*
    Liebe Grüße, Sami

Hinterlasse einen Kommentar