Gestatten? Laurent Gerbaud, belgischer Chocolatier

Laurent Gerbaud schaut mich erwartungsvoll an. Ich nehme die Schokoladekugel, die als Krönung meiner Schokoladenverkostung auf mich wartet, vorsichtig in meine Hand und stecke sie mir in den Mund. Haselnüsse, Milchschokolade und Cashewnüsse explodieren auf meiner Zunge und meine Geschmacksnerven gleich mit dazu. Mhmmmm, schmeckt das köstlich! Und der Mann, der für die Kreation verantwortlich ist, dessen Berufsbezeichnung Chocolatier, genauso auf der Zunge zergeht wie sein Name und seine Schokoladenkreationen, lacht laut und herzlich auf, als er meinen verblüfften Gesichtsausdruck sieht.

Schokoladeverkostung bei Laurent Gerbaud

Schokoladeverkostung bei Laurent Gerbaud

13 Schokoladevariationen habe ich verkostet. Von billiger Industrieschokolade über schokoladeummantelte Marillen, Feigen und Orangenschalen bis zu eben erwähnter Schokoladenkugelexplosion.Mein Favorit ist der kandierte Ingwer. Da werde sogar ich zum Chocaholic. Denn von den 9 Kilogramm Schokolade, die die Belgier angeblich pro Kopf und pro Jahr verzehren, bin ich noch meilenwert entfernt. Doch die belgischen Chocolatiers könnten mich dazu verführen, mehr Schokolade zu essen, und in Gedanken überschlage ich gerade das Gewicht meines Reisegepäcks. Wie viele Kilogramm hätten da wohl noch Platz?

Mein Koffer mit Schokolade

Mein Koffer mit Schokolade

Zurück in die Rue Ravenstein zu Laurent Gerbaud. Sein schokoladiger Weg führte über ein Studium des Rechts und mittelalterlicher Geschichte zu einer Patisserieausbildung in Brüssel und zu einem zweijährigen Aufenthalt in Shanghai. Er wollte den Chinesen den Genuss von Schokolade näherbringen, doch die Chinesen mochten seine Rezepte nicht. Er begann zu experimentieren.

Getrocknete Früchte und Nüsse

Getrocknete Früchte und Nüsse

Er reduzierte den Zucker und fügte seiner Schokolade hochwertige Produkte aus der ganzen Welt  hinzu. So verstärken heute Bergamotte aus Kalabrien, Kreuzkümmel aus Marokko und Feigen aus Izmir das Geschmackserlebnis und erweitern nicht nur die Geschmacksnerven, sondern auch das Verständnis, dass erlesene und von Hand gefertigte Produkte ihren Preis haben. Was man aber sicher nicht mitzahlt: Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel, Alkohol, Butter, zusätzlichen Zucker und Zusatzstoffe. Denn die haben in guter Schokolade nichts verloren.

Ich schwöre!

Ich schwöre! Belgische Schokolade ist die Beste!

In einem Nebenraum bekomme ich dann noch ein ganz besonderes Geschenk. Ich darf wählen, mit welchen Früchten ich meine Schokoladentafel dekoriert und verfeinert haben möchte. Ich wähle Ingwer und Physalis. Der Chocolatier macht sich ans Werk und produziert in wenigen Minuten ein hauchdünnes Schokoladenkunstwerk, das sogar den Rücktransport nach Wien überlebt.

Laurent Gerbaud

Laurent Gerbaud

Laurent Gerbaud Schokolade

Laurent Gerbaud Schokolade

Schokoladegeschäft Laurent Gerbaud
Rue Ravenstein 2 D
1000 BRUXELLES
Montag bis Sonntag: von 10:30 bis 19:30 Uhr

Zu dieser Reise in das Reich der Schokolade hat mich das Tourismusbüro Flandern-Brüssel eingeladen. Vielen Dank.

Hinterlasse einen Kommentar