So schmeckt das Sulmtal Sausal

Sulmtal Sausal ist der Name einer besonderen Region in der Südsteiermark. Und wenn man zum Beispiel in Graz schon alles gesehen hat, sämtliche Museen abgeklappert hat und es das Wetter gut mit einem meint, dann sollte man durchaus einen Ausflug in die südliche Region der Steiermark einplanen.

Doch bevor ich selbst in einer der berühmt berüchtigten Buschenschank in der Region Sulmtal Sausal Platz nehme, mir ein Glaserl nach dem anderen kredenzen lasse und vielleicht noch einen Verdauungsspaziergang durch den Weingarten unternehme, besuche ich die Whiskydestillerie Weutz.

3 Flaschen Whisky der Destillerie Weutz
Hier liegt das neue Gold der Steiermark: Whisky

Whisky aus der Steiermark

Spoiler. Die Whiskybrauerei Weutz hat 2017 geschlossen.

Ja, richtig gehört, Whiskydestillerie! Keine Käferbohnen, kein Kernöl, kein Schilcher, keine Kürbisse, kein Vulkanschinken zog hier die Besucher an, sondern Whisky made in Styria, der von der Familie Weutz in einem ehemaligen Winzerhaus gebrannt wurde.

Begonnen hatte die Karriere vor über 20 Jahren in einem Wochenendhaus. Aus Weingartenpfirsichen, Wildkirsche und Biotomate entstanden die edelsten Schnäpse. Doch schon immer liebäugelte die Familie Weutz mit der Verarbeitung von Getreide. Ein Bierbrauer mit Whiskyambitionen fand den Weg in die Destillerie und gemeinsam widmete man sich dem Mälzen, Maischen, Gären, Destillieren und Lagern.

Denn genau aus diesen fünf Schritten besteht die Kunst der Whisky-Produktion, die zumindest in den ersten Schritten der Bierproduktion gleicht.

Destillerie Weutz im Sausal
In der nun geschlossenen Whisky Destillerie Weutz in der Region Sulmtal Sausal

Vorwiegend wurde Gerste verarbeitet. Nach schottischem Prinzip wurden zwei Brenndurchgänge durchgeführt um hochwertigen Whisky zu gewinnen. Doch ob die Schotten ebenfalls mit so großer Freude an neuen Whiskysorten experimentieren wie es hier in der Steiermark geschah? Beim Weutz fanden unter anderem Holunderblüten, Buchenholzrauch, glühende Lavasteine und Kaffeemalz Verwendung.

Bei der Führung für Whisky-Einsteiger bekam man die Möglichkeit drei verschiedene Destillate zu verkosten. Erstaunlicherweise erkannte sogar ich einen Unterschied zwischen den verschiedenen Sorten. Doch mein Favorit stand schnell fest: St.Nikolaus, 100% gemälzte Gerste und sonst nichts. Er schmeckte etwas süßlich und leicht nach Karamell.

Mein Besuch in der Whisky Erlebniswelt Roggenreith im Waldviertel

Whiskyglas und Whiskyflasche
Slainté! Leider hat die Whiskydestillerie geschlossen

Kulinarische Reise ins Sulmtal Sausal: Buschenschank Schneeberger

Regional und sonst nichts, lautet im Anschluss der Whiskyverkostung die Devise auf der Speisekarte im Buschenschank Schneeberger in Heimschuh.

Soll ich mir den preisgekrönten Rindsrohschinken mit Ofentomaten auf der Zunge zergehen lassen oder mich für die Eierschwammerlsulz mit Sauerrahmdip entscheiden? Die hausgebeizte Lachsforelle spricht mich ebenso an wie die marinierte Hendlbrust. Und Himmel, was die da für göttliche Mehlspeisen an mir vorbeitragen, das gehört eigentlich verboten.

Nach dem Essen und einem hervorragendem Achterl Welschriesling Flamberg spazieren wir in den Weingarten.

Germteig in Form eines Schmetterlings
Kulinarische Genüsse in der Buschenschank Schneeberger
Vulcanoschinken fein garniert
Vulcanoschinken fein garniert

Terroir erleben im Sulmtal Sausal

Mit dem Projekt „Terroir erleben“ bringt man den Besuchern die Arbeit am Weingut näher.

Zuallererst lädt sich der Besucher eine App aufs Handy, die an bestimmten Standorten mittels GPS ein Signal geben soll. Ich schreibe deshalb soll, weil mein Handy die Ortung schlichtweg verweigert. Zum Glück sind die wichtigsten Schauplätze mit Schildern gekennzeichnet. Ich lese die Informationen über die Weinsorten Merlot, Muskateller, Welschriesling, Zweigelt und Sauvignon Blanc.

Die Traubenverkostung der genannten Trauben bietet sich im August geradezu an, die Weinstöcke sind voll davon. Einige Schauplätze verpasse ich leider durch das fehlende GPS-Signal, nur die Station „Sulmtaler Huhn“ kündigt sich schon Meter vorher durch lautes Gackern an.

Terroir erleben
Terroir erleben mit der App Terroir erleben

Und wer jetzt noch immer nicht weiß, wie das Sausal schmeckt (ich kann mit Whisky, Welschriesling, frischen Trauben, Schaffrischkäse auf Tomaten-Paprika-Ragout und Basilikumpesto aufwarten), wird im Genussregal in Vogau fündig.

Genussregal Vogau

An 40 Verkostungsstationen schmecken sich Besucher durch die Produktvielfalt der südsteirischen Produzenten. Anschließend kann man sich im Shop mit Wein, Kernöl, Senf, Käse, Schokolade und Essig eindecken. Diesen Ort dürft ihr nur hungrig und nüchtern betreten, sonst seid ihr verloren!

Gefüllte Weingläser im Genussregal
Prost! Auf die Region Sulmtal Sausal
Kren und Schinken, Oliven, Wein
Eine Kleinigkeit zum Verkosten gibt es auch

Mit mir unterwegs waren Cori und Flo vom Reiseblog travelpins:
Terroir erleben: Unterwegs in den Weingärten der Südsteiermark
Wie entsteht eigentlich Whisky? 

Ausflüge in die Steiermark

Wer sich für weitere Ausflugsziele in der Steiermark interessiert, wird hier fündig:
Hoteltipp Narzissen Vital Resort Bad Aussee
So schmeckt das Projekt Spielberg
Komm mit in den Naturpark Mürzer Oberland
Auf ein Glaserl in die Südsteiermark
21 Dinge, die es nur in Graz gibt

Die Reise ins Sausal und in die Südsteiermark wurde unterstützt von Graz Tourismus und Steiermark Tourismus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN