Tipps für Wels

[Werbung] In Wels wohnt das Christkind. Ja, wirklich wahr! Als ich es im Ledererturm besuchen wollte, war es zwar gerade unterwegs, wahrscheinlich Geschenke kaufen. Ich habe meinen Wunschzettel im Weihnachtspostamt (zwei Stockwerke tiefer) abgegeben, das geht in Wels zwar auch elektronisch, aber da bin ich ein bisserl altmodisch. Denn stellt euch vor das Christkind bekommt Unmengen an Mails und plötzlich stürzt der Server ab! Das wäre doch eine Katastrophe!

Hier wohnt das Christkind
Das Christkind wohnt im Ledererturm

Die Welser Weihnachtswelt

Die Wartezeit bis zum Christkind kann man übrigens in Wels sehr gut überbrücken. Da gibt es zum einen den Winterzauber im Pollheimerpark mit Schneerampe, Eismärchenbahn, Kettenkarrussel und Streichelzoo, die Bergweihnacht am Welser Stadtplatz mit Almdorfbühne für viele, viele Aufführungen und den Gösser Biergarten Advent mit wärmenden Feuertonnen und beleuchteten Kastanienbäumen. In den Hütten werden Kunsthandwerk und kulinarische Köstlichkeiten verkauft. Über Geschmack von Kunsthandwerk lässt sich bekanntlich streiten, aber über die Bratwürstel lass’ ich nichts kommen. Denn nur am Welser Christkindlmarkt gibt es die besten Bratwürstel mit Sauerkraut.

Bratwürstel mit Sauerkraut
Bratwürstel mit Sauerkraut

Wer auf unterhaltsame Art etwas über die Geschichte der Stadt Wels wissen möchte, schließt sich den Nachtwächtern auf deren Führungen an. Neben Geschichten erzählen steht auch „Gschichtl drucken“ auf dem Programm, wobei der Zwiderne Hans ein Meister seines Fachs ist.

Nachtwächter in Wels
Der Nachtwächter in Wels

Hotel in Wels

Während es sich das Christkind (hoffentlich gestärkt mit Punsch und Glühwein) auf seiner Chaiselongue gemütlich macht, beziehe ich mein Zimmer im Boutique Hotel Hauser in der Bäckerstraße. Hell und freundlich ist es hier, die selbstgebackenen Kekse sehr verlockend, und ein Nachtrunk an Edi’s Bar kann nie schaden um vor dem Kaminfeuer noch ein Gläschen Whisky zu genießen. Genussvoll starte ich auch in den nächsten Tag, denn das Frühstück im Hauser spielt alle Stückerl. Ich hatte leider nicht viel Hunger, aber das warme Müsli musste sein. Und ich habe wirklich nur ein Macaron genascht, ganz ehrlich! Wobei mich die hausgemachte Topfentorte so was von angelacht hat. Und erst die hausgemachten Aufstriche. Naja, kommt Zeit, kommt hoffentlich bald wieder Wels.

Hotel Hauser in Wels
Hotel Hauser in Wels
Weihnachtskekse im Hotel Hauser
Weihnachtskekse im Hotel Hauser
Bienenhonig im Hotel Hauser
Bienenhonig im Hotel Hauser

Mitmach-Museum Welios in Wels

Ins Welios, dem Mitmach-Museum zum Entdecken und Erleben, muss ich sowieso noch ein zweites Mal. Die zwei Stunden, die ich dort verbracht habe, waren viel zu kurz. In die soeben neu eröffnete Sonderausstellung „Bionik“ bin ich gar nicht gekommen, so beschäftigt war ich eine Rohrpost in Gang zu setzen, eine Stadt mit Strom zu versorgen und sämtliche Perücken in der Fotostation aufzusetzen.

Welios
Welios
Im Welios in Wels
Im Welios in Wels
im Welios
im Welios
Welios Science Center
Welios Science Center

Im Museum Angerlehner in Thalheim

Meine im Welios entstandenen Bilder landen garantiert nie im Museum Angerlehner in Thalheim. Wie man da hinkommt? Die kommenden Samstage zum Beispiel mit der Pferdekutsche, Abfahrt 13:30 vor der Stadtpfarrkirche. Was mich im Museum am meisten beeindruckt? Die hohen und offenen Ausstellungsräume, das Fenster mit Blick zur Traun (wirkt wie ein Gemälde), das beeindruckende Bild von Xenia Hausner, die Salonporträts von Irene Andesser (die Ausstellung läuft noch bis zum 10.Jänner 2016) und die witzigen Bilderwelten von Franziska Maderthaner (Achtung – nur noch bis zum 29.November 2015!).

Und dann wäre noch die sympathische Art der Kunstvermittlerin, deren Namen ich leider vergessen habe. Wäre ich doch bloß ein bisschen jünger, dann könnte ich mich für die Christkind-Kreativ-Kurse anmelden. 

Museum Angerlehner
Museum Angerlehner
Museum Angerlehner in Thalheim
Museum Angerlehner in Thalheim
Kunst im Museum Angerlehner
Kunst im Museum Angerlehner

Die Pferdekutsche bringt mich retour zur Stadtpfarrkirche, ein Abschiedstrunk steht noch bevor und ich erhebe mein Punschhäferl auf Wels mit dem größten Christkind der Welt. Prost!

Und wo kauft das Christkind die Weihnachtsgeschenke in Wels? Ich weiß es! Nämlich hier 

Diese Reise entstand im Rahmen einer entgeltlichen  Kooperation mit Wels Tourismus. Vielen Dank für die Einladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN