Ich über mich

Folge mir auf

Facebook   Google Plus   Twitter   Instagram

Pinterest   Flickr   YouTube   RSS Feed

Der Rest der Welt

Liechtenstein Schloss Wilfersdorf

Da wohnt man jahrelang in der Liechtensteinstraße in Wien, war regelmäßig zu Gast im Palais Liechtenstein im neunten Gemeindebezirk, als es noch für Besucher zugänglich war, radelte einmal in seinem Leben mit dem E-Bike am Schloss Vaduz in Liechtenstein vorbei und erfährt erst an einem sonnigen Julitag im Jahre 2017 in einem TOP Ausflugsziel Niederösterreich, dem Schloss Wilfersdorf, dass die Ursprünge der Adelsfamilie in Niederösterreich liegen.

Liechtenstein Schloss Wilfersdorf

Das kann man jetzt natürlich abspeichern unter dem Motto: Im Geschichtsunterricht mal wieder nicht aufgepaßt, wobei ich mir nicht sicher bin, wie viel Raum den Liechtensteinern in den österreichischen Geschichtsbüchern gegeben wird und gegeben wurde. Obwohl: Da war doch was mit den Habsburgern, oder? Und gab es nicht einen Minnesänger namens Ulrich von Liechtenstein?

Schloss Wilfersdorf Stammschloss Liechtenstein

Die Geschichte der Adelsfamilie Liechtenstein wird im Schloss Wilfersdorf erzählt

Glücklicherweise kann ich im Schloss Wilfersdorf im Weinviertel alle Bildungslücken tilgen und das mit einer sehr praktischen Erfindung. Eine App namens Hearonymus erzählt mir sämtliche geschichtliche Fakten über das Adelsgeschlecht und geleitet mich von Raum zu Raum. Eine Person in echt, die sehr freundliche Kartenverkäuferin, öffnet für mich die beiden Flügeltüren, damit ich auf den Balkon gelangen kann. Von dort aus blicke ich auf den Vorhof des Schlosses. Die Bestuhlung weist auf das alljährliche Schlossfestival hin, gespielt wurde heuer „Die Gigerln von Wien“.

Schlossfestspiele Wilfersdorf

Neben dem Liechtensteinischen Herzogshut (eine Kopie) gibt es in der Ausstellung der Familiengeschichte der Liechtensteiner noch so einiges zu bestaunen, wie zum Beispiel einen Schlitten, eine fürstliche Kutsche und wertvolle Glasfenster. Kurios finde ich die Geschichte über den Papagei des Komponisten Haydn. Und ein Strudel- oder Palatschinkenrezept aus dem zweitältesten gedruckten Kochbuch Österreichs hätte ich mir auch noch schnell aufschreiben können. Die geborene Prinzessin Eleonora Maria Rosalia von Liechtenstein ließ die Rezeptsammlung herausgeben.

Herzogshut

Stammtafel des fürstlichen Hauses Liechtenstein

Besuch im Heimatmuseum Wilfersdorf

Trotz dieser imposanten und interessanten Geschichte dieses adeligen Hauses darf man eines nicht vergessen: das Heimatmuseum in einem Seitentrakt des Schlosses zu besuchen. Denn hier sind die einfachen Dinge der einfachen Leute ausgestellt. Das eine oder andere Ausstellungsstück kennt man sicher noch aus der eigenen Kindheit oder dem Haushalt der Großeltern.

Wilfersdorf Heimatmuseum

Heimatmuseum Wilfersdorf

Apropos Großeltern! Die hätten sich sicherlich beim Heurigen im Schlosskeller wohl gefühlt. Freitags, samstags, sonn- und feiertags haben sowohl Vinothek als auch Heuriger zu bestimmten Öffnungszeiten geöffnet. Und auch die Kinder kommen nicht zu kurz. Speziell für diese Altersgruppe werden Kinderführungen angeboten. Ein spezielles und abwechslungsreiches Programm für Kindergeburtstage kann gebucht werden.

Hab ich was vergessen? Am besten gleich selbst vorbeischauen im Schloss Wilfersdorf und den Besuch beim Heurigen ausklingen lassen.


Dieser Beitrag wurde von den TOP Ausflugszielen Niederösterreichs in Auftrag gegeben und gesponsert.

Hinterlasse einen Kommentar

  

  

  

Spamschutz - bitte löse die Rechenaufgabe.