Ich über mich

Folge mir auf

Facebook   Google Plus   Twitter   Instagram

Pinterest   Flickr   YouTube   RSS Feed

Der Rest der Welt

[7ways2travel]: Ein Wochenende im ADLER RESORT in Saalbach Hinterglemm - Brauchtum und Tradition im SalzburgerLand

Werbung. Die Jause, die ich mir am Hinterglemmer Bauernmarkt gekauft habe, wäre ja eigentlich für den morgigen Tag gedacht gewesen. Aber nachdem sich der Geruch von herrlichem Bergkäse, frischem Bauernbrot und saftigem Speck im gesamten Apartment des ADLER RESORT in Saalbach Hinterglemm ausbreitet, entschließe ich mich für eine Spontanverkostung.

Flugs köpfe ich die Weinflasche, die zur Begrüßung am Küchentisch steht, und richte alles für eine zünftige Brettljause her. Gegessen wird auf der Terrasse mit Blick auf Hinterglemm.

Brettljause auf der Terrasse im ADLER RESORT

Spontanverkostung von Pinzgauer Köstlichkeiten auf der Terrasse des ADLER RESORT

Wo liegt Saalbach Hinterglemm?

Saalbach Hinterglemm findet man im Glemmtal im Salzburger Land. Von Salzburg aus ist der Ort in den Alpen mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Die Ortschaft ist allen Skisportenthusiasten ein Begriff. Mit 270 Pistenkilometern, 70 Liftanlagen, 60 Skihütten, 290 Loipenkilometern, Snow- und Freeride Parks und Rodelbahnen zählt das Skigebiet in den Alpen zu den abwechslungsreichsten in Österreich und zu den größten weltweit.

Doch allen, die so wie ich dem Skifahren abgeschworen haben, sei gesagt, dass einem Besucher auch bei einem Aufenthalt im Sommer nicht langweilig wird. Ich hätte meinen Kurzurlaub im August gut und gerne auf eine Woche ausdehnen können.

Saalbach Hinterglemm

Blick vom Zwölferkogel auf Saalbach Hinterglemm

Hier meine Tipps für einen Sommerurlaub in Saalbach Hinterglemm:

Hinterglemmer Bauernmarkt

An drei Tagen im August dreht sich in Hinterglemm alles ums Thema Brauchtum und Tradition. Zuallererst zieht es mich ins Festzelt, wo ich den Handwerkern bei ihrer Arbeit zusehen kann. Ich linse einem Glasgraveur über die Schulter, der holländische Namen in Biergläser graviert. Ein Drechsler fertigt kleine bunte Kreisel an. Und schließlich treffe ich sogar ein bekanntes Gesicht. Sylvia vom Salzburger Wollstadel filzt gerade ein praktisches Sitzkissen. Vor einigen Jahren habe ich bei ihr einen Filzworkshop besucht.

Glasgraveur beim Hinterglemmer Bauernmarkt

Handwerk zum Zuschauen beim Hinterglemmer Bauernmarkt

Handwerk beim Hinterglemmer Bauernmarkt

Viel Selbstgemachtes beim Hinterglemmer Bauernmarkt

Nach dem Rundgang und der Besichtigung der traditionellen Handwerkskunst bin ich hungrig und verkoste Pinzgauer Spezialitäten an den kulinarischen Ständen. Eine Speise, der ich noch nie widerstehen konnte, sind die berühmten Pinzgauer Blattln. Frisch herausgebacken sind sie ein Gedicht! Kaum schiebe ich mir den letzten Bissen in den Mund, macht sich Unruhe breit. Alles bereitet sich auf den Festumzug vor.

Pinzgauer Blattln

Pinzgauer Blattln – frisch herausgebacken schmecken sie am besten

Trachtenmusik-Kapellen marschieren auf und eine Festkutsche nach der anderen zieht an mir vorbei. Bei den Schnalzergruppen heißt es Kopf einziehen. Alles in allem ist es eine Riesengaudi, die viel zu schnell vorbei ist.

Schnalzergruppe

Schnalzergruppe

Hinterglemmer Bauernmarkt

Marketenderinnen am Hinterglemmer Bauernmarkt

Festumzug beim Hinterglemmer Bauernmarkt

Viel Gaudi beim Festumzug

Die Glemmer Schützen

Die Glemmer Schützen

Frühstücken auf der SonnAlm

Jetzt ist es nicht so, dass ich am Frühstücksbuffet im ADLER RESORT etwas auszusetzen gehabt hätte oder ich eine Speise vermisst hätte. Aber das Frühstück auf der SonnAlm ist einfach ein Traum! Dass Hüttenwirtin Manuela schon  seit Stunden wach ist um ihren Gästen das selbstgemachte Brot aus dem hauseigenen Brotbackofen zu servieren, sieht man ihr gar nicht an.

Der Ecktisch ist liebevoll angerichtet. Selbstgemachte Marmeladen, Honig, frischer Obstsalat, Müsli, Guglhupf, Frischkäse, Käse, Schinken, Wurst, Orangensaft, Heißgetränke und ein Eigericht auf Bestellung warten auch mich.

Manuela von der SonnAlm

Manuela von der SonnAlm präsentiert ihr selbstgebackenes Brot

Sonntagsfrühstück auf der Sonnalm

So schaut das beste Frühstück auf Erden aus!

Der Abschied fällt schwer. Doch wie heißt es so schön? Nach dem Frühstück sollst Du ruh’n, oder tausend Schritte tun…

Der Heilkräuterweg am Reiterkogel

„Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen“. Einen sehr gut gemachten Rundweg  zum Thema Heilkräuter finde ich in der Nähe der Reiteralm vor. In 80 kleinen Beeten blühen und gedeihen unter anderem Arnika, Löwenzahn, Eisenkraut, Hauswurz und Baldrian. Auf kleinen Tafeln sind die Namen der Kräuter angeführt. Noch informativer ist ein Folder, der sämtliche Heilkräuter ausführlich beschreibt.

Für den Folder zeichnet sich Tanja Kees, die Hüttenwirtin der Reiteralm, verantwortlich. Sie ist ausgebildete TEH-Praktikerin und bietet in einem kleinen Laden neben der Alm selbstgemachte Produkte aus Kräutern an. Da gibt es Johanniskraut-Öl, Kräuterseife, Heublumenkissen und verschiedene Kräutersalze zu kaufen. Im Sommer veranstaltet Tanja regelmäßig Kräuterwanderungen und auf Anfrage auch Kräuter-Workshop.

Heilkräuterweg in Saalbach Hinterglemm

Heilkräuterweg in Saalbach Hinterglemm

Heilkräuterweg auf der Reiteralm

80 Heilkräuter blühen in eigenen Beeten

Kräuterseife gibt es auf der Reiteralm zu kaufen

Die Hüttenwirtin auf der Reiteralm verkauft selbstgemachte Produkte aus Kräutern

Wanderung zum Reiterkogel

Schuld war meine Freundin Maria. Sie hat mich überredet zum Gipfelkreuz Reiterkogel hochzuwandern und mit vielen Pausen und Geschnaufe habe ich den Gipfel sogar bezwungen. Das hört sich jetzt viel schlimmer an als es in Wirklichkeit war, denn ausführliche Fotopausen gehören bei so einer Wanderung natürlich dazu.

Wandern in Saalbach Hinterglemm

Wandern in Saalbach Hinterglemm

Der Reiterkogel in Saalbach

Endlich bin ich ganz oben! Das Gipfelkreuz vom Reiterkogel

Heimathaus & Skimuseum Saalbach

Kurzfristig schnappe ich mir eines der vielen Fahrräder, die im ADLER RESORT für Gäste gratis bereit stehen, und düse nach Saalbach ins Heimathaus & Skimuseum.

Das Heimathaus in Saalbach

Das Heimathaus in Saalbach ist mit dem Fahrrad gut zu erreichen

Ich bin schon alleine vom Anblick des uralten Bauernhauses entzückt, dabei verbergen sich im Inneren noch viel mehr Schätze. Seit 1350 ist die Existenz des Gutes nachgewiesen, damals hieß es Dürrensalpach und stand circa einen Kilometer vor dem Ort. Die damaligen Namen leiteten sich von der Beschaffenheit des Bodens ab.

1830 erhielt es den Namen Bergerbauerngut. 1968 sperrte der Bauer Berger seinen Hof zu, gab die Landwirtschaft auf und widmete sich dem Fremdenverkehr. Das alte Bauernhaus steht 20 Jahre leer.

1987 schlägt dem Haus eine neue Stunde. Die Gemeinde kauft den Hof, lässt ihn abtragen und stellt ihn an der heutigen Stelle wieder auf. 1991 wird das Haus während der WM als Österreich Haus genutzt.

Heimathaus in Saalbach Hinterglemm

das Heimathaus in Saalbach diente während der Ski-WM als Österreich Haus

Kaum steigt man über die Schwelle, steht die Zeit still. Mein erster Blick fällt in die Küche, die ein alter Herd dominiert. Vis-a-vis ist der Eingang zur Bauernstube mit Herrgottswinkel und Kachelofen.

Im ersten Stock befinden sich zwei Gewandtruhen aus dem 17.Jahrhundert, bemalt mit Stierblut. Gerätschaften aus dem bäuerlichen Alltagsleben schmücken die Wände. Da gibt es eine Schlafkammer, die Inneneinrichtung wurde aus einem anderen Bauernhaus übernommen. Neben einer Schuhmacherwerkstätte gibt es eine alte Tischlerwerkstätte zu sehen. Alle Räume sind liebevoll eingerichtet.

Die Zeitreise geht im Nebengebäude, dem Stainachhäusl, weiter. Hier wurde das Skimuseum untergebracht und zeigt die touristische Entwicklung des ehemals bitterarmen Ortes. Der erste Ski gelangte 1898 ins Tal. Über 200 Exponate aus der Skigeschichte Saalbachs sind hier untergebracht.

Die Schlafkammer im Heimathaus in Saalbach

Die Schlafkammer im Heimathaus in Saalbach

Im Skimuseum in Saalbach

Im Skimuseum in Saalbach

Nach dieser Zeitreise radle ich wieder ins Hotel zurück.

Das ADLER RESORT in Hinterglemm

Den Leselampen-Check hat das ADLER RESORT bestanden. Und die Küche, die in dem Apartment eingebaut ist, hätte ich sehr gerne in meiner Wohnung. Die Terrasse auch. Die Aussicht sowieso.

Apropos Küche: Außer dem Jausenbrettl, einem Messer und dem Weinglas habe ich nichts gebraucht. Ich habe mich für die All-Inclusive Variante entschieden und ließ mich abends mit regionalen Spezialitäten im Restaurant verwöhnen. Mir hat es geschmeckt und ich bin mir sicher, euch gefällt es ebenso. You are at home, you are ADLER!

ADLER RESORT

das ADLER RESORT in Hinterglemm

Mein Apartment im ADLER RESORT in Hinterglemm

Hell und freundlich – mein Apartment im ADLER RESORT

Der Outdoorpool im ADLER RESORT

Der Outdoorpool im ADLER RESORT

Offenlegung: Das ADLER RESORT hat mich nach Saalbach Hinterglemm eingeladen.

Die Reisebloggerin bei 7ways2travel

Was haben meine Reisebloggerkollegen von #7ways2travel im ADLER RESORT und in Saalbach Hinterglemm erlebt?

„Jo, i bin mitm Radl do“ heißt es bei Gerhard vom Reiseblog Anders reisen

Christina von CitySeaCountry  geht in Saalbach die Luft 

„Juche auf der hohen Alm“ lautet das Motto bei Maria von kofferpacken.at

Reisebloggerhund Coffee spielt die Hauptrolle bei Angelika von Wiederunterwegs.com

Cori und Flo von travelpins sind „aufi kraxelt und owi gfoan“

Meli und Juergen von Lifetravellerz erkunden die umliegenden Seen mit dem Stand-Up Paddle Board

2 comments to [7ways2travel]: Brauchtum und Tradition im SalzburgerLand – Ein Wochenende im ADLER RESORT in Saalbach Hinterglemm

Hinterlasse einen Kommentar

  

  

  

Spamschutz - bitte löse die Rechenaufgabe.