Ich über mich

Folge mir auf

Facebook   Google Plus   Twitter   Instagram

Pinterest   Flickr   YouTube   RSS Feed

Der Rest der Welt

Der Sonne-Mond-See in Taiwan

Einfach das Stimmengemurmel ausblenden, sich ins Boot setzen und die Fahrt am Sonne-Mond-See in Taiwan genießen. Ein bisschen erinnert mich die Szenerie ja ans Salzkammergut. Statt schneebedeckter Berge gibt es halt grüne Hügel und die österreichischen Kirchlein am Seeufer werden durch Pagoden und Tempel ersetzt.

Warum der See Sonne-Mond-See heißt, ist mir nicht ganz klar. Eine Erklärung spricht von den unterschiedlichen Uferformen. Der Osten soll einer Sonne gleichen, der Westen einer Mondsichel. Auch nach mehrmaligem Studium der Landkarte erkenne ich weder Mond noch Sonne. Vielleicht hat die Namensnennung aber auch mit den ursprünglichen Formen des Gewässers zu tun, denn eigentlich wurden zwei einzelne Seen (Sonne-See, Mond-See) nach einem Staudammbau zu einem See vereint.

Als man das Gebiet flutete, mussten Angehörige der Volksgruppe Thao ihre Heimat verlassen. Das größte Dorf der Thao und ihre Grabstätten wurden überflutet. Nur ein kleiner Hügel ragt als Mahnmal über der Wasseroberfläche, diese Insel wird Lalu Island genannt und darf nicht betreten werden.

Der Sonne-Mond-See in Taiwan

Der Sonne-Mond-See in Taiwan

Schifffahrt am Sonne-Mond-See

Nach wenigen Minuten Schifffahrt setzt ein gewisser Wohlfühlfaktor ein, die Hektik der Stadt Taipeh verblasst. Kein Wunder, dass der Sonne-Mond-See zu den beliebtesten Ausflugszielen in Taiwan gehört. Zusätzlich gilt der See als Flitterwochenparadies. Direkt im Shueishe Village, wo Boote in verschiedenen Größen auf die Ausflügler warten, gibt es eine Hochzeitskapelle. Und während meiner kurzen Radrundfahrt um den See entdecke ich zahlreiche Hochzeitspärchen, die für Hochzeitsfotos posieren.

Sonne Mond See in Taiwan

Mit dem Schiff am Sonne-Mond-See in Taiwan

Hochzeit Feiern am Sonne-Mond-See

Viele Taiwaner wählen den Sonne-Mond-See als Hochzeitslocation

Heiratskapelle am Sonne-Mond-See

eine Heiratskapelle

Mit dem Rad um den Sonne-Mond-See

33 Kilometer beträgt der Radrundweg um den Sonne-Mond-See. Da mein Zeitfenster allerdings nur knappe 1,5 Stunden beträgt, schaffe ich mit vielen, vielen Fotopausen nur ein kurzes Stück bis zu einer Aussichtsplattform. Die Strecke führt zum Teil direkt neben dem See, zum Teil auf asphaltierten Stegen über den See und durch Bambuswälder. Nach dem vielen Schlemmen der letzten Tage tut so eine Radtour richtig gut!

Radfahren am Sonne-Mond-See

Einmal mit dem Fahrrad um den Sonne-Mond-See

Radweg um den Sonne-Mond-See

der Radweg um den Sonne-Mond-See

Sonne-Mond-See für Radfahrer

Der Sonne-Mond-See – ein Paradies für Radfahrer

Sehenswürdigkeiten rund um den Sonne-Mond-See

Ci En Pagode
Die Ci En Pagode ließ Staatsgründer Chiang Kai-shek in Erinnerung an seine Mutter erbauen. Vom obersten Stockwerk aus habe ich einen wunderschönen Blick auf den See.

Ci En Pagode

Die Ci En Pagode ließ Staatsgründer Chiang Kai-shek erbauen

Ci En Pagode am Sonne-Mond-See

die Ci En Pagode

Sonne Mond See

Sonne Mond See

Mit der Seilbahn ins Formosa Aboriginal Cultural Village
Doppelmayr sei Dank! Die Seilbahnbaufirma mit Sitz in Vorarlberg zeichnet sich für den Bau der Seilbahn verantwortlich, die Besucher zum Formosa Aboriginal Cultural Village bringt. Auf der ganzen Welt wurde ich schon in Doppelmayrschen Gondeln von A nach B transportiert, besonders eindrucksvoll waren die Fahrten in La Paz. Aber auch am Sun-Moon-Lake wird es eine spektakuläre Fahrt, denn einige der Gondeln besitzen einen Glasboden. Beim Einsteigen ist mir etwas mulmig im Bauch, aber das legt sich schnell.

Kaum haben wir die Bergstation erreicht, drehen wir auch schon um. Leider fehlt unserer Pressegruppe die Zeit, das Kulturdorf zu besichtigen. Laut meinem Reiseführer werden auf einer Fläche von 62 Hektar alle 16 staatlich anerkannten Volksgruppen präsentiert.

Die Seilbahn am Sonne-Mond-See

Die Seilbahn am Sonne-Mond-See

Der Wen-Wu-Tempel am Sonne-Mond-See
Da der Sonne-Mond-See ein Stausee ist, verschwanden zwei Tempel in den Fluten beziehungsweise sollten diese umgesiedelt werden. Die Verantwortlichen beschlossen einen einzigen und dafür größeren Tempel zu erbauen, es entstand der Wen-Wu-Tempel.

Die drei Hallen sind verschiedenen Gottheiten geweiht. Bevor die Straße um den See gebaut wurde, gelangte man nur mit einem Boot zum Pier des Tempels. Von unten stieg man viele, viele Stufen empor, der Weg wurde Himmelsleiter genannt. Erst kürzlich wurde die Treppe renoviert und heute führen genau 366 Stufen zum Tempel.

Der Wen Wu Tempel

Der Wen Wu Tempel

Im Wen Wu Tempel

Diese Götter wohnen im Wen Wu Tempel

Wen Wu Tempel am Sonne-Mond-See

der Wen Wu Tempel

Die Himmelstreppe beim Wen Wu Tempel

Die Himmelstreppe beim Wen Wu Tempel

Fleur de Chine Hotel
Ein empfehlenswertes Hotel mit Ausblick auf den See ist das Fleur de Chine Hotel. Besonders gut gefallen hat mir die Abendstimmung von der obersten Terrasse des Hotels.

Fleur de Chine Hotel

mein Zimmer im Fleur de Chine Hotel

Dachterrasse im Fleur de Chine Hotel

Dachterrasse im Fleur de Chine Hotel

Taiwan gefällt dir?
Hier geht es zur Bildergalerie und hier zum Artikel über die schönsten Sehenswürdigkeiten von Taipeh.


Offenlegung: Die Einladung nach Taipeh erfolgte von Eva Air. Die private Fluglinie fliegt seit März 2018 dreimal pro Woche von Wien aus direkt nach Taipeh. 

2 comments to Der Sonne-Mond-See in Taiwan

Hinterlasse einen Kommentar

  

  

  

Spamschutz - bitte löse die Rechenaufgabe.