Neue Tipps für die Neusiedler See Card

„Pack‘ die Badehose ein, nimm Dein kleines Schwesterlein, und dann nichts wie raus ins Strandbad“. Dieser Song gesungen von Conny Froebess passt bedingt zu meiner Situation. Zwar packe ich die Badesachen ins Gepäck, doch statt meiner kleinen Schwester (die ja gar nicht existiert), nehme ich einige Reiseblogger aus Österreich mit auf die Reise an den Neusiedler See im Burgenland. Von Wien aus ist dieses Ziel mit der ÖBB in knapp 40 Minuten erreicht.

Übrigens schreibt man den Neusiedler See wirklich so, die Schreibweise „Neusiedlersee“ ist falsch. Mit Logik ist das zwar nicht zu erklären, aber seit wann ist die deutsche Sprache logisch. Prinzipiell ist es aber egal, denn auch wenn man den Neusiedlersee sucht, findet man den Neusiedler See.

Gemeinsam mit den anderen Bloggern purzle ich also in Neusiedl am See aus dem Zug. Wir landen allerdings nicht im Strandbad, sondern auf der Summer Island der St.Martins Therme. Unsere Eintrittskarte ist die Neusiedler See Card, eine Gästekarte der Region, die seit 2018 ganzjährig gilt. Ich durfte sie schon im Frühling testen: Start in den Frühling mit Natur, Wein und Kulinarik

Der Neusiedler See im Burgenland

Ob aus mir noch mal eine Ornithologin wird? Auf Vogelsuche am Neusiedler See…

Wo bekomme ich die Neusiedler See Card?

Praktischerweise gibt es die Neusiedler See Card direkt im Hotel oder beim Zimmervermieter. Über 760 Betriebe bieten ihren Gästen dieses Service an. Zusätzlich gibt es autorisierte Ausgabestellen, wo man sich mit dem Meldeschein die Neusiedler See Karte abholen kann. Online kann die Karte nicht gekauft werden.

In unserem Fall liegt die Gästekarte an der Rezeption im Hoteldorf Seepark Weiden bereit. Ich bewohne den ersten Stock eines der strohgedeckten Häuser mit direktem Zugang zum Neusiedler See. Das Appartement ist größer als meine Wohnung in Wien. Es gibt zwei Schlafzimmer, eine Wohnküche und eine große Terrasse. Die Küche ist mit allen Utensilien ausgestattet, die man als Selbstversorger braucht. Wer das nicht möchte, speist in der Blauen Gans, einem Lokal direkt am Gelände vom Hoteldorf.

Seepark Weiden

Großzügige Appartements mit direktem Seezugang: Seepark Weiden

Mit der Neusiedler See Card in die Privatbrauerei Gols

Soll noch einer sagen, er muss im Burgenland immer nur Wein trinken. Es stimmt natürlich, dass der vergorene Traubensaft dominiert, aber in Gols wird seit 2007 pannonisches Bier gebraut. Während in anderen Brauereien schon mal mit Chemie nachgeholfen wird, setzt man in der Golser Brauerei ausschließlich auf natürliche Zutaten. Regionalität und Wertschöpfung spielen zusätzlich eine große Rolle.

Neben dem Brauen von typischen Bieren wie Pils oder Weißbier, kreiert man auch spezielle Sorten, wie zum Beispiel das Kastanienbier. Zu Recht sind die Bierbrauer stolz, mit diesem Bier einen Preis erzielt zu haben. Im Anschluss der Führung werden fünf Biere verkostet.

Privatbrauerei Gols

Harald Sautner, Seniorchef der Privatbrauerei Gols, führte uns durch die Brauerei

Prost! Auf die Neusiedler See Card

Prost! Auf die Leistungen der Neusiedler See Card

Mit der Neusiedler Card in die St.Martins Therme

Nach der Bierführung schwirrte dem einen oder anderen der Kopf ob der vielen interessanten Informationen. Zum Abschalten entscheiden wir uns für einen Kurzbesuch in der St.Martins Therme in Frauenkirchen.

Mit der Neusiedler See Card gibt es im Sommer 20% Ermäßigung auf den Thermeneintritt, ab 27.Oktober 2018 bis einschließlich 28.Februar 2019 darf man drei Stunden kostenlos Planschen und Relaxen.

Unsere Gruppe kam noch in den Genuss den hauseigenen Badestrand genießen zu dürfen. Der Sonnenuntergang war übrigens so spektakulär, dass ich aufs Fotografieren vergaß.

Therme im Burgenland

Die St.Martins Therme im Burgenland

St.Martins Therme

Die letzten Sommertage locken an den Badestrand der St.Martins Therme

St.Martins Therme und Lodge

St.Martins Therme und Lodge

Mit der Neusiedler See Karte ins WeinkulturHaus Gols

Was gibt es Schöneres, sich nicht zwischen Kultur und Wein entscheiden zu müssen, sondern beides im WeinkulturHaus Gols quasi auf einem Silbertablett serviert zu bekommen?

Andrea Seidl, der Leiterin des Hauses, erzählt uns während der kommentierten Weinverkostung (übrigens die beste, die ich je hatte) nicht nur Interessantes über die Golser Weine, sondern führt uns durch die großartige Unterwelt der Vinothek.

Das WeinKulturHaus ist im ältesten Haus in Gols, einem typischen Langstreckhof, untergebracht.

Andrea Seidl, die Leiterin im WeinKulturHaus Gols

Bei Andrea Seidl habe ich die beste kommentierte Weinverkostung genossen

Weinverkostung im WeinKulturHaus Gols

Prädikat trinkenswert! Die Weinverkostung im WeinKulturHaus Gols

Neben den 400 Weinen der etwa 100 Winzer verbirgt sich hinter den kunstvoll renovierten Mauern noch ein ganz besonderer Schatz, der mein Buchhändlerinnen-Herz hüpfen lässt: Das Erwin-Moser-Museum.

Erwin Moser war ein begnadeter Kinderbuchautor, der seine Geschichten selbst illustrierte. Ich habe es geliebt seine Bücher zu verkaufen!

Im Erwin Moser Museum in Gols

Auch Erwachsene lassen sich von den Bildern und Geschichten von Erwin Moser begeistern.

Mit der Neusiedler See Card ins Dorfmuseum Mönchhof

Wie meine Blogleser wissen, liebe ich auch Museumsbesuche. Das Dorfmuseum Mönchhof nehme ich hiermit in die Liste der schönsten Museen in Österreich auf. (Diese Liste ist übrigens noch streng geheim, wird aber in Kürze veröffentlicht!)

Es sind Kleinigkeiten, die für mich ein Museum lebendig machen. Da gibt es zum Beispiel den Wurlitzer in der Gaststube, der für nur 50 Cent Lieder aus der Vergangenheit ausspuckt. „Steig in das Traumboot der Liebe“, summt die Seniorin neben mir mit. Denn dank mehrerer Busgruppen ist im Freilichtmuseum richtig was los.

Insgesamt sind über 30 Gebäude zu besichtigen. Kaum betritt man eine Werkstatt, ein Amt oder ein Geschäft, ruft jemand aus: „Das kenne ich noch von meiner Kindheit!“ oder „Genau so hots bei uns daham a ausgschaut!“

Im Dorfmuseum Mönchhof

Auf Zeitreise im Dorfmuseum Mönchhof

Ein Trabant im Dorfmuseum Mönchhof

Ein Trabant im Dorfmuseum Mönchhof erinnert an die Ereignisse im Jahre 1989

Tankstelle im Dorfmuseum Mönchhof

Einmal Tanken bitte!

Mit der Neusiedler See Card auf Exkursion in den Nationalpark

Alois Lang ist für mich schon ein guter Bekannter. Schon im Frühling war der langjährige Nationalparkmitarbeiter unser Guide. Doch dieses Mal legen wir uns nicht im Schilf auf die Lauer, sondern ziehen mit dem Solarboot los.

Es geht Richtung Ungarn, denn wir Österreicher teilen uns den See mit unseren ungarischen Nachbarn. In ungarischer Sprache heißt der See übrigens Fertő-tó, wobei fertő wörtlich übersetzt „Sumpf“ bedeutet.

Spektakuläre Vogelsichtungen bleiben heute aus, einzig und allein eine Möwe lässt sich ablichten. Macht aber nichts, so ein Nationalpark ist schließlich kein Zoo.

Alois Land im Nationalpark Neusiedler See

Alois Lang in seinem Revier, dem Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel

unterwegs mit dem Solarboot im Nationalpark Neusiedler See

Auf Expedition mit dem Solarboot im Nationalpark Neusiedler See

Mit der Neusiedler See Card ins Schloss Esterházy

Herbstgold lautet das herbstliche Festival im Schloss. Ein bisschen ärgere ich mich ja, dass ich das Konzert der Jazz-Sängerin Rebekka Bakken versäumt habe bzw. ich mich zu spät um Karten gekümmert habe.

Dafür darf ich bei der Matinee den Klängen und Worten eines großartigen Künstlers lauschen: Paul Gulda. Gemeinsam mit seinem Ensemble präsentiert er Texte, Gedichte, Lieder und Musikstücke zum großen Krieg, das Motto lautet „Jubel & Elend“. Michael Dengl liest aus Tagebüchern und Briefen, Totenklagen von Paul Schuberth und Hugo Ball werden dargebracht. Es hat etwas zutiefst Surreales, in der Pause auf den sonnigen Balkon des Schlosses zu treten und Sekt zu schlürfen.

Herbstgold 2019 findet vom 11.-22.September 2019 statt. Hier geht es zum Programm.

Schloss Esterhazy

Das Schloss Esterhazy in Eisenstadt im Burgenland. Ich empfehle eine Schlossführung!

Herbstgold: Jubel und Elend

Traurig und sehr beeindruckend: Jubel und Elend, das Programm wurde zusammengestellt von Paul Gulda

Leider speiste ich im im Anschluss der Matinee im Restaurant Henrici vis-a-vis des Schlosses dermaßen gut, dass mir beim Genussfestival Pan O’Gusto der Appetit fehlte. Nicht widerstehen konnte ich allerdings den Kirschspezialitäten von Andrea und Rosi Strohmayer und den Produkten der Spezerey.

Pan O’Gusto findet im Rahmen von Herbstgold in der Orangerie im Schlosspark statt.

Pan O'Gusto

Pan O’Gusto, das Genussfestival in der Orangerie des Schlosses Esterhazy

Und nach den vielen kulinarischen, musikalischen und kulturellen Genüssen war das Reisebloggertreffen am Neusiedler See leider auch schon wieder zu Ende.

Mit mir unterwegs: Maria von kofferpacken.at, Veronika vom flugentenblog.com, Franz von reiseblogger.at, Martina und Bert von franzlsontour.com, Anita von Anita auf Reisen, Franziska von 1000travelstories und Angelika von wiederunterwegs.com

Die Bloggerreise erfolgte auf Einladung von Neusiedler See Tourismus. Die Anreisekosten übernahm die ÖBB.

Welche Leistungen habe ich mit meiner Neusiedler See Karte erhalten?

  • Privatbrauerei Gols: 
    kostenlose Führung
  • St.Martins Therme:
    20% Ermäßigung auf den Thermeneintritt vom 1.März 2018 -26.Oktober 2018. (exklusive Sauna)
    gratis 3 Stundenkarte von 27.Oktober 2018 – 28.Februar 2019 (exklusive Sauna)
  • WeinKulturHaus Gols mit Erwin Moser Museum:
    freier Eintritt ins Museum
    gratis Saft- oder Weinverkostung in der Vinothek (2 Proben)
  • Dorfmuseum Mönchhof:
    freier Eintritt ins Museum, ausgenommen Fronleichnam und Handwerkstag
  • Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel
    ganzjährig kostenlose Teilnahme an den Exkursionen (Anmeldung erforderlich!)
    liegt der Preis der Veranstaltung höher als €12, ist ein Aufpreis zu zahlen (zB. Expeditionen mit dem Solarboot oder Kanu)
  • Schloss Esterhazy
    freier Eintritt mit dem Haydn-Ticket (zwei Ausstellungen „Haydn Explosiv“ und „Glanzlichter des Schlosses Esterhazy“)
    freier Eintritt ins Weinmuseum
    15% Ermäßigung auf die Schlossführung
    10% Ermäßigung auf Konzerttickets bei Herbstgold (ausgenommen Jazz, musikalische Stadtführung, Pan O’Gusto)
    10% Ermäßigung auf Konzerttickets bei Classic.Esterhazy (ausgenommen Kinderprogramm)

Der Neusiedler See liegt im Burgenland und wird wegen seiner Nähe zu Wien auch „das Meer der Wiener“ genannt. Baden, Surfen und Segeln sind die beliebtesten Wassersportarten, wer allerdings nicht ins Wasser möchte, unternimmt eine Schifffahrt ab Podersdorf, Mörbisch, Rust oder Illmitz.
Radfahren in der Region Neusiedler See ist besonders beliebt. Den Velofahrern stehen 40 Radwege mit über 1000 Kilometern Radstrecke zur Verfügung.
Familien mit Kindern kommen gerne ins Burgenland. Neben den zahlreichen Strandbädern lockt hier vor allem der Familypark mit zahlreichen Attraktionen.


1 comment to Neue Tipps für die Neusiedler See Card

Hinterlasse einen Kommentar