Unterwegs mit dem Swiss Travel Pass

Der Swiss Travel Pass ist ein wahrer Wunderwuzzi. Mit ihm in der Tasche brauche ich nicht nachzudenken, wann ich wo welches Ticket kaufen muss. Ich muss weder recherchieren welches Tagesticket für welche Schweizer Stadt am geeignetsten wäre, noch muss ich Kleingeld bereit halten um irgendwelche Fahrkartenautomaten zu füttern. Und ins Museum komme ich mit dem Wunderwuzzi auch. Klingt praktisch? Ist es auch…

Rhätische Bahn

Mit dem All-in-One-Ticket unterwegs in der Schweiz.

Die Reisebloggerin unterwegs mit dem Swiss Travel Pass

Ein einziges Mal musste ich auf meinen Reisen durch die Schweiz auf den Schweiz Travel Pass verzichten. Damals radelte ich mit einem E-Bike den Rheinradweg entlang. Dank des schönen Wetters konnte ich auf sonstige Verkehrsmittel verzichten und strampelte die 275 Kilometer vom Operalppass bis nach Schaffhausen.

Doch bei allen weiteren Reisen war der Wunderwuzzi in Gebrauch, zuletzt wieder ausgiebig bei einer Pressereise durch das Berner Oberland. Wenn ich mich nicht verzählt habe, war das Ticket 23 Mal in Verwendung (4x Bus, 9x Zug, 9x Bergbahn, 1x Schiff).

2018 reiste ich nach Basel. Den Pass benutzte ich bei der An- und Abreise von Zürich nach Basel, als „Sesam-öffne-Dich“ in fünf Basler Museen und zusätzlich konnte ich in der Stadt das öffentliche Verkehrsnetz nutzen.

Was beim Reisen mit dem All-in-One-Ticket besonders Freude macht, ist die Abstimmung der unterschiedlichen Verkehrsmittel aufeinander. Fährt der Zug in den Bahnhof ein, kann man sicher sein, dass vor dem Bahnhofsgebäude ein Bus zur Weiterfahrt bereit steht. Möchte man eine Schifffahrt mit einer Bergbahnfahrt kombinieren, kann man sich darauf verlassen, dass alle Anschlüsse perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Thunersee im Berner Oberland

Fahrten mit dem Schiff sind ebenfalls inkludiert.

Welche Leistungen sind inkludiert?

  • Alle Fahrten mit Bahn, Bus und Schiff in der Schweiz sind inbegriffen.
  • Inkludiert sind Fahrten mit den Panoramazügen (zzgl. Sitzplatzreservierung und/oder Zuschläge)
  • Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in über 90 Städten 
  • Gratis Eintritt in über 500 Museen
  • Folgende Bergausflüge sind inkludiert: Rigi, Schilthorn, Stanserhorn und Stoos (Stand 2019)
  • Bis zu 50% Reduktion auf weitere Bergausflüge
Bahnmuseum Albula

Mit dem Swiss Travel Pass ins Bahnmuseum

Was kostet der Swiss Travel Pass?

Die Preise für den Swiss Travel Pass richten sich daran, ob jemand 1. oder 2. Klasse fährt. Zusätzlich sollte man wissen, wie viele Tage man in der Schweiz unterwegs sein möchte. Es gibt Pässe für 3, 4, 8 oder 15 aufeinanderfolgende Tage.

Dann gibt es noch den Swiss Travel Pass Flex. Dieses Angebot ist ein bisschen teurer, da man die 3, 4, 8 oder 15 Tage in einem Monat frei wählen kann. Der Gratiseintritt in die Museen und die 50% Ermäßigung bei den Bergbahnen ist nur an den jeweiligen Reisetagen gültig.

Es gibt natürlich Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche. Kinder unter 6 Jahren reisen kostenlos in Begleitung eines Ticketinhabers. Die Swiss Family Card wird gratis für Kinder von 6-16 Jahren ausgestellt. Damit reist diese Altersgruppe ebenfalls kostenlos in Begleitung eines Elternteils.

Für reiselustige Jugendliche von 16-26 Jahren kommt der Swiss Travel Pass Youth oder Swiss Travel Pass Youth Flex in Frage. Damit bekommt man 15% Ermäßigung.

Neben den genannten Tickets kommt für den perfekten Schweiz Urlaub vielleicht auch das Swiss Half Ticket in Frage.

Und wer jetzt völlig unsicher ist, welches Ticket am besten passt, checkt am besten diese Seite: Richtiges Ticket finden

Mein 1.Klasse Ticket für 4 Tage im Berner Oberland hat 447 CHF (408 €) gekostet. Das Ticket für die 2.Klasse hätte 281 CHF (257 €) gekostet.

Landwasserviadukt

Das berühmte Landwasserviadukt

Wo kaufe ich den Swiss Travel Pass?

In Österreich kann man den Pass an den Bahnhöfen kaufen. Man benötigt KEIN Foto, aber einen Personalausweis oder Reisepass.
Am praktischsten ist natürlich der Onlinekauf, entweder über die Seite der ÖBB oder der Schweizer Bundesbahn.

Lohnt sich der Swiss Travel Pass?

Ich sage mal so: Wer sich von seinem Urlaubsort nicht wegbewegt, braucht kein All-in-One-Ticket. Städteurlauber, die zum Beispiel ausschließlich Zürich besuchen, benötigen ebenfalls kein Ticket dieser Art.

Spannend ist der Pass für Urlauber, die Bahnreisen mit Bergausflügen und Schifffahrten kombinieren möchten. Oder einen Kulturausflug nach Zürich, Basel und Bern mit intensiven Museumsbesuchen planen. 

Für mich als Aktivurlauberin hat sich das Ticket immer gelohnt.

Offenlegung: Ich war auf den meisten Reisen in der Schweiz mit dem Swiss Travel Pass unterwegs. Dieses Ticket wurde mir von Schweiz Tourismus zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar