Wie komme ich zum Flughafen Wien?

[Anzeige] Immer wieder werde ich von Bekannten gefragt, wie ich zum Flughafen Wien komme. Und noch viel öfter will jemand wissen, wie man vom Flughafen Wien in die Stadt kommt. Dazu muss man wissen, das sich der Wiener Flughafen nicht auf dem Stadtgebiet befindet. Der Flughafen liegt in Niederösterreich, genauer gesagt in Schwechat.

Monat für Monat verzeichnet der Flughafen Wien Passagierzuwächse. Zusätzlich ist der Flughafen Arbeitsstätte für tausende Mitarbeiter. Ob Tourist oder Angestellter, beide Gruppen verbindet der gleiche Weg vom Flughafen in die Stadt und retour. Und dieser Weg kann per Auto, Bus, CAT, Schnellbahn, Railjet, Mietwagen, Taxi und sogar Fahrrad zurückgelegt werden. Wahrscheinlich auch zu Fuß, aber ich kenne persönlich niemanden, der diese Option bereits in Betracht gezogen hat.

Austrian Airlines

Mit der Schnellbahn, dem CAT oder dem Railjet zum Flughafen Wien

Ich selbst bin am öftesten mit der Schnellbahn (S7) zum Flughafen gereist. Reise ich mit Freunden, treffen wir uns am Bahnhof Wien Mitte. Dieser Bahnhof ist mit der U4 und U3 bestens an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Die UBahn-Station heißt Landstraße.

Das Ticket Richtung Flughafen bezieht man am Automaten. Da ich eine Vorteilskarte der ÖBB besitze und zusätzlich eine Jahreskarte der Wiener Linien, ist die Anreise mit der Schnellbahn die billigste Variante für mich.

Der CAT (Abkürzung City Airport Train) fährt ebenfalls am Bahnhof Wien Mitte weg. Vorteil: Der CAT fährt non-stop zum Flughafen, daher dauert die Fahrzeit nur 16 Minuten. Einige Fluggesellschaften bieten die Möglichkeit an, bereits in Wien-Mitte einzuchecken. Man reist bequem mit Handgepäck weiter. Nachteil: Der hohe Ticketpreis von 12 Euro für eine Strecke.

Der Railjet fährt ab Meidling oder Hauptbahnhof zum Flughafen. Passagiere, die in der Nähe der beiden Bahnhöfe wohnen oder mit dem Zug anreisen, nehmen gerne diese Option in Anspruch.

Flugumbuchung

Mit dem Auto oder Taxi zum Flughafen

In den seltensten Fällen gönne ich mir ein Taxi zum Flughafen, eigentlich nur dann, wenn ich wirklich viel Gepäck habe oder wenn die Flugzeiten unterirdisch sind. Vorteil: Man wird direkt von der eigenen Türe zum richtigen Terminal gefahren. Nachteil: Die Fahrweise des Taxifahrers

Warum das Fahren mit den eigenen Auto zum Flughafen so unbeliebt ist, liegt an den Parkplatzgebühren. Kurz gegoogelt: ein einwöchiger Urlaub vom 9.9.-16.09.2019 kostet 99 Euro (Parkplatz C). Ein überdachter Parkplatz macht sich mit 173, 90 € im Geldbörsl bemerkbar.

Um einiges günstiger ist das Angebot von Parktiger. Der private Parkplatzanbieter bietet das günstigste Parken am Flughafen Wien an. Ein Tag kostet wohlfeile 4,99 Euro. Gebucht wird der Parkplatz online, bezahlt wird per Kreditkarte, Paypal oder Sofortüberweisung. Einziger Nachteil: Der Parktiger Parkplatz befindet sich nicht direkt am Flughafen, sondern in Schwechat. Der Bahnhof liegt aber nur wenige Gehminuten vom Parkplatz entfernt.

Um vom Parkplatz Parktiger zum Flughafen Wien zu gelangen, hat man somit mehrere Möglichkeiten:

  • Mit der S-Bahn von Schwechat Bahnhof zum Flughafen
  • Taxi
  • Uber
  • Bolt 
Die Flugzeugwerft am Flughafen Wien

Die Flugzeugwerft am Flughafen Wien

Mit dem Bus zum Flughafen

Je nach dem wo man in Wien wohnt, kann auch der Bus eine super Alternative zur Schnellbahn sein.

Vienna Airport Lines bieten drei Linien an, die zum Flughafen fahren. Eine Fahrt kostet 8 €, Hin- und Rückfahrt 13 €. Besitzer der ÖBB-Vorteilskarte bekommen eine Ermäßigung. Das Ticket kann man bequem beim Fahrer kaufen.

Der Flixbus hat am Flughafen Wien ebenfalls eine Haltestelle. Die Abfahrt erfolgt am Busbahnhof Erdberg, kurz VIB (Vienna International Busterminal).

Air-Liner heißt ein weiteres Busunternehmen, die den Flughafen ansteuern. Touristen, die sich in den Besitz des Vienna Pass befinden, reisen übrigens gratis!

Offenlegung: Dieser Artikel wurde von Parktiger in Auftrag gegeben.

Hinterlasse einen Kommentar