Schilthorn – Piz Gloria – Zu Besuch bei James Bond

Die Anreise aufs Schilthorn könnte nicht schöner sein. Zuerst bringt mich die Schilthornbahn von Stechelberg nach Gimmelwald, von dort geht es weiter ins autofreie Dorf Mürren. Hier steige ich um nach Birg, wo der Thrill-Walk auf mich wartet. Doch zuerst will ich Bergluft schnuppern und so steige ich in eine weitere Gondelbahn, die mich auf den Gipfel bringt. Dreimal Gondelbahn wechseln ohne Wartezeit und perfekt auf die öffentlichen Verkehrsmittel abgestimmt? Das schaffen nur die Schweizer!

Mit der Schilthornbahn aufs Schilthorn
Mit der Schilthornbahn aufs Schilthorn – Im Blickfeld die Berge Eiger, Mönch und Jungfrau
Das Schilthorn
Das Schilthorn auf 2970 Höhenmeter im Berner Oberland

Schilthorn – Piz Gloria

Das Schilthorn liegt auf 2970 Höhenmetern im Berner Oberland. Jetzt ist die Schweizer Bergwelt dermaßen imposant, dass sich dieser Berg nicht großartig von den anderen abhebt. Oder doch?

Eine außergewöhnliche Begebenheit trug sich im Jahre 1969 auf genau diesem Gipfel zu. Der englische Geheimagent James Bond gab sich die Ehre. Und so gibt es heute neben dem Bergpanorama allerlei zu 007 und den Dreharbeiten zum Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ zu sehen.

Der Walk of Fame am Schilthorn
Der Walk of Fame am Schilthorn
James Bond am Schilthorn
James Bond am Schilthorn

Doch bevor ich in der interaktiven Bond World verschwinde, bewundere ich die grandiose Bergwelt um mich herum. Platz und Ruhe finde ich in einer von drei Liegen, den sogenannten View Lounges, die auf dem Schilthorngrat aufgestellt sind.

Diese View Lounges erinnern mich ein bisschen an die Strandkörbe an der Nordsee. Doch statt Meeresrauschen und Möwenschreie höre ich am Schilthorn das Knirschen von Wanderschuhen. Und auch wenn man die Schilthornbahn zur Unterstützung zur Verfügung hat: Den Besuchern stehen unzählige Wanderwege zur Verfügung.

Die Mutigen pfeifen sowieso auf die Gondelbahn und weichen auf ihre Gleitschirmflieger aus. Eben haben sie noch die Leinen ihrer Schirme entwirrt, schon schweben sie dem Tal entgegen. Richtig elegant sieht das aus!

Die Aussicht vom Schilthorn
Die Aussicht vom Schilthorn – Angelika von wiederunterwegs.com staunt
Gleitschirmfliegen Schilthorn
Ho-Ruck! Schon sind die Gleitschirmflieger in der Luft

James Bond am Schilthorn – Im Namen Ihrer Majestät

Richtig elegant sind auch die Anzüge, die Geheimagent James Bond trägt. So natürlich auch im Film „Im Namen Ihrer Majestät“. Einige Schlüsselszenen des Bondfilms wurden im Panoramarestaurant gedreht, zu Ehren des Films trägt es heute den Namen Piz Gloria.

Denn Piz Gloria wurde der fiktive Berg genannt, auf dessen Gipfel der Bösewicht Blofeld sein Hauptquartier hat. Dank der Dreharbeiten konnte das Gebäude am Schilthorn erst fertig gestellt werden. Es beherbergt das Restaurant mit Rund-um-Blick und die Bond World.

In diesem interaktiven Museum nehme ich erst einmal einen roten Telefonhörer ab und lasse mich von Bond’s Chef „M“ instruieren. Zusätzlich darf ich mich im Bobfahren beweisen und in einen Hubschrauber steigen, die filmischen Szenen aus „Im Namen Ihrer Majestät“ werden automatisch eingespielt. Wer den Film noch nie oder vor langer Zeit gesehen hat, bekommt im Kinosaal die Schlüsselszenen des Bondfilms präsentiert.

Die BondWorld am Schilthorn
M gibt mir Anweisungen über das rote Telefon
Schneekugel mit James Bond
Fanartikel gibt es im Shop, wie zum Beispiel diese Schneekugel mit James Bond
Aussicht vom Restaurant Piz Gloria
Aussicht vom Dreh-Restaurant Piz Gloria auf die Besucherplattform

Nach soviel Aufregung lasse ich mich im Drehrestaurant kulinarisch verwöhnen und schwebe anschließend mit der Gondel hinab zur Mittelstation Birg.

Nervenkitzel für James Bond – Der Thrill Walk am Birg

Der Thrill Walk am Birg wäre für James Bond natürlich ein Klacks. Ich selbst beäuge den Felsensteg etwas skeptischer und steige dann doch die Stufen hinab. Auf einer Länge von 200 Metern führt der Weg an der senkrechten Wand des Felsenmassivs vorbei. Dabei kann der Besucher spektakulär auf Drahtseilen balancieren oder über einen Glasboden schreiten. Ich taste mich Schritt für Schritt vorwärts und bewundere die Gelassenheit, die manche Touristen an den Tag legen.

Thrill Walk
Nichts für schwache Nerven: Der Thrill Walk
Thrill Walk am Schilthorn
Thrill Walk – Die Dame klettert durch ein Stahlnetz

Mir selbst reicht die spektakuläre Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau, zusätzliche Extravaganzen brauche ich nicht.

Eiger Mönch Jungfrau
Eiger Mönch Jungfrau – Swiss Skyline

Abwärts geht es mit der Gondelbahn ins autofreie Bergdorf Mürren, von wo aus ich nach einem Spaziergang durch das Dorf mit Bahn und nach einer weiteren Gondelfahrt in Lauterbrunnen lande.

Anreise zum Schilthorn, Fahrplan und Preise

Diese Informationen sind auf der Webseite der Schilthornbahn abrufbar. Am besten man reist öffentlich an, den Swiss Travel Pass kann ich wärmstens empfehlen. Ebenfalls empfehlen kann ich den Brunch im Restaurant Piz Gloria. Das Restaurant dreht sich 45 Minuten um die eigene Achse, die Aussicht ist traumhaft.

Offenlegung:
Die Reise in die Schweiz erfolgte auf Einladung von Schweiz Tourismus.

Posted in , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar





gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN