Ein Adventkalender aus Wien

Im Adventkalender aus Wien steckt alles drin, was ein Wienliebhaber braucht. In erster Linie wollte ich den Wiener Adventkalender mit Süßigkeiten und essbaren Produkten füllen. Erst dann wählte ich Dinge aus, denen ich den Stempel „praktisch“ aufdrückte. Eigentlich ist nur ein einziges Produkt im Kalender gelandet, das reinen Dekorationszweck hat. Und seltsamerweise findet sich kein einziges Wien Buch im Adventkalender.

Adventskalender aus Wien
Der Adventskalender aus Wien wird mit Süßigkeiten befüllt

Auf die Idee, einen Wiener Adventkalender zu kreieren, hat mich übrigens Michelle von TheRoadMostTraveled gebracht. Sie sammelt in ihrer Blogparade Reise Adventskalender aus aller Welt.

Was gehört in einen Adventkalender aus Wien?

Als ich mich daran machte, einen Adventkalender aus Wien zu befüllen, führte mich mein erster Weg in das älteste Wiener Zuckerlgeschäft in der Neubaugasse. Dieses Geschäfte ist wie ein Relikt aus einer vergangenen Zeit. Ich öffne die Ladentüre und schnuppere den einzigartigen Schokoladenduft.

Erstanden habe ich Wiener Mandeln, Wiener Zuckerl, zwei goldene Wiener Herzen vom Wiener Schokoladekönig Leschanz, Kleine Wiener vom Pischinger, Wiener Schaumgebäck und Pfefferminzpastillen in einem Döschen mit Gustav Klimts Konterfei von Adele.

Wiener Mandeln
Wiener Mandeln dürfen im Adventskalender nicht fehlen
Wiener Zuckerl
Wiener Zuckerl gehören ebenfalls in den Adventkalender aus Wien

Wer also seinen Wien Adventkalender ausschließlich mit Süßigkeiten befüllen möchte, ist hier an der richtigen Adresse:

BONBONS Dürnberger OG
Neubaugasse 18
1070 Wien
zur Homepage

Produkte aus dem Hause Manner gibt es ebenfalls im Zuckerlgeschäft in der Neubaugasse. Ein Packerl Mannerschnitten hatte ich allerdings noch zuhause. Mannerschnitten kommen nicht nur in den Adventkalender, die dürfen auch bei keiner Reise fehlen.

Mannerschnitten
Mannerschnitten dürfen nicht nur in den Adventkalender,
sie müssen auch auf jede Reise mit

In der Zuckerlwerkstatt in der Herrengasse kaufte ich ein Sackerl Wien Edition. Diese Zuckerl Mischung aus klassischen Wiener Seidenzuckerln, Veilchenbonbons und Fruchtzuckerl.

Zuckerl aus der Wiener Zuckerlwerkstatt
Zuckerl aus der Wiener Zuckerlwerkstatt

Zuckerlwerkstatt
Herrengasse 6
1010 Wien
zur Homepage

Kulinarische Geschenke aus Wien

Um die kulinarischen Geschenke für den Adventkalender zu kaufen, wurde ich in der Kettenbrückengasse fündig.

Ich bin schon oft an Gertrude Henzls Geschäft vorbeigelaufen. Heute stehe ich zum ersten Mal in dem kleinen feinen Laden, wo die Shop-Inhaberin Delikatessen aus Wildpflanzen, Obst und Gemüse erzeugt und verkauft. Ich kaufe Fruchtmatten aus Äpfel – verfeinert mit Ingwer – und ein Päckchen Aromasalz.

Henzls Ernte
Bei Gertrude Henzl gibt es essbare Geschenke

Henzls Ernte
Kettenbrückengasse 3/2
1040 Wien
zur Homepage

Den nächsten Stopp lege ich im LGV Gärtnergeschäftl ein. An dieser Adresse werden seit 2017 Gemüse, Obst und Kräuter aus vier Bundesländern verkauft. Zusätzlich gibt es regionale Produkte. Ich erstehe Wiener Pilz Pesto, Wiener Bezirkshonig und Wiener Würze.

Wiener Pilz Pesto
Ein Gläschen Wiener Pilz Pesto und…
Wiener Bezirkshonig
…..ein kleines Gläschen Wiener Bezirkshonig füllen den Kalender.

LGV Gärtnergschäftl
Kettenbrückengasse 20
1040 Wien
zur Homepage

Wiener Geschenke für den Adventkalender

Im La Schachtula in der Kettenbrückengasse finde ich dann weitere Geschenke für den Adventkalender. In der Auslage entdecke ich ein Geschirrtuch mit einem Motiv vom Stephansdom. Im Geschäft zeigt mir die Inhaberin noch zwei weitere Wienmotive (Sissi und Riesenrad). Ich kaufe das Geschirrtuch mit dem Motiv des Steffls und stolpere beim Zahlen über die Wiener Seife. Das Potpourrie aus 4 Seifenstücken landet ebenfalls in meinem Rucksack.

Geschirrtuch mit dem Wiener Stephansdom
Geschirrtuch mit dem Wiener Stephansdom
Wiener Seife
Wiener Seife gibt es vielen Duftrichtungen

La Schachtula
Kettenbrückengasse 6
1040 Wien
zur Homepage

Auf der Suche nach einem Keksausstecher mit Wienbezug lande ich unweigerlich in der Schleifmühlgasse 23. Hinter der Ladentür verbergen sich zwei Geschäfte. Einerseits das Mimi Mandl, das Backzubehör und eben auch Keksausstecher in den originellsten Formen verkauft. Andererseits verbirgt sich hinter der Ladentür eine Buchhandlung mit sehr feiner Literaturauswahl.

Keksaustecher Guglhupf
Keksaustecher Guglhupf
Wien Magnet
Wien Magnet – Es gibt auch ein Notizheft mit dem gleichen Motiv und einen Band mit Geschichten aus Wien

Mimi Mandl & Planet Buch
Schleifmühlgasse 23
1040 Wien
zur Homepage Mimi Mandl
zur Homepage Planet Buch

Ich erstehe einen Keksaustecher in Guglhupfform und einen Magnet mit Wienmotiv. Zusätzlich gibt mir die Inhaberin der Buchhandlung noch einen Tipp für weitere originelle Geschenkideen aus Wien. Ich lande im Info Point der Wiener Linien.

Geschenke von den Wiener Linien

Die Wiener Linien haben eine umfangreiche Produktpalette an Fan-Artikeln. Ob Tassen, T-Shirts, Kugelschreiber, Christbaumkugeln oder Badeanzug, im Online-Shop gibt es nichts, was es nicht gibt. Die Auswahl im Info Point am Karlsplatz ist natürlich nicht so groß, mit Taschentüchern und einem Kugelschreiber ziehe ich von dannen.

Wiener Linien Fanshop

Taschentücher und Kugelschreiber aus dem Fanshop der Wiener Linien
Taschentücher und Kugelschreiber aus dem Fanshop der Wiener Linien – Der Bus bewegt sich übrigens!

Weitere Geschenke für den Adventkalender

Im Hamtil&Söhne in der Herrengasse kaufte ich eine kleine Flasche Wien Gin. Gut gefallen haben mir auch die Wiener Achtelgläser oder die Wiener Weinnachtskrippe.

Wien Gin
Wien Gin – Beim Hamtil gibt es kleine und große Flaschen des Getränks

Hamtil & Söhne
Herrengasse 2
1010 Wien
zur Homepage

Im ’s Fachl in der Alser Straße habe ich mein letztes Adventkalendergeschenk erstanden. Es handelt sich um ein Pflegeprodukt der Marke Hautsinn.

Deocreme der Marke Hautsinn
Deocreme der Marke Hautsinn

’s Fachl Wien
Alser Straße 43
1080 Wien
zur Homepage

Die letzten Geschenke für den Adventkalender befanden sich bereits in meinem Besitz. Es handelt sich um drei Postkarten mit Rezepten – gekauft vor vielen Jahren in einer Buchhandlung. Dann hatte ich noch eine NMS-Maske des Wiener Bestattungsmuseum zuhause und ein Stadt-Land-Wien-Spiel. Dieses Spiel kaufte ich im Sommer im Haydnmuseum, einer Dependance des Wien Museum.

Zu guter Letzt füllte ich eine kleine Flasche mit Wiener Hochquellwasser.

Postkarten mit Rezepten von Wiener Mehlspeisen
Postkarten mit Rezepten von Wiener Mehlspeisen
Nasen-Mund-Schutz aus dem Wiener Bestattungsmuseum
Nasen-Mund-Schutz aus dem Wiener Bestattungsmuseum
Stadt Land Wien - Spielbögen
Stadt Land Wien – Spielbögen
Wiener Hochquellwasser
Ein Fläschchen Wiener Hochquellwasser

Fertig ist der Adventkalender aus Wien

Damit war meine Befüllung für den Adventkalender komplett.

Als Verpackung nutzte ich einen alten Stadtplan von Wien, wobei ich nicht alle Produkte verpackte. Für die Ziffern verwendete ich Aufkleber aus einem Papiergeschäft.

Adventkalender aus Wien
Adventkalender aus Wien

Fertig ist der Adventkalender aus Wien! Gefällt er Dir?

8 Kommentare

  1. Veröffentlich von Tanja am 15/11/2020 um 14:27

    Sensationell!! Und wer bekommt den Kalender? *grins*

    • Veröffentlich von Reisebloggerin am 16/11/2020 um 16:28

      Tja, das ist und bleibt ein Geheimnis…

  2. Veröffentlich von Travelsanne am 17/11/2020 um 17:01

    Was für ein toller Adventkalender! Den musste ich gleich bei meinem Schwäbischen Adventskalender (ja, wir in Deutschland haben ein „s“ drin ;-)) verlinken.
    Viele der Wiener Leckereien mag ich total gerne – die Mannerschnitten begleiten uns übrigens auch auf jeder Reise. Vielleicht magst Du ja mal meine Schwäbischen Spezialitäten anschauen – ich würde mich freuen!
    Liebe Grüße von Sanne

    • Veröffentlich von Reisebloggerin am 18/11/2020 um 11:30

      Hi Sanne, Danke für Dein Kommentar! Wie heißt es so schön: Die Deutschen und Österreicher trennt die gemeinsame Sprache 😉 Aber Süßes mögen wir alle!

  3. Veröffentlich von Barbara / Reisepsycho am 23/11/2020 um 13:31

    Das ist eine echt coole Idee!
    Die Wiener Zuckerl gab’s immer bei meiner Oma, die dieses Jahr gestorben ist. Ich hab die sonst nie wo gegessen, nur bei ihr. Ich würd aber gern mal wieder welche probieren, daher danke für den Tipp 🙂 LG Babsi

    • Veröffentlich von Reisebloggerin am 24/11/2020 um 16:43

      Ich kannte die gar nicht, die Zuckerl…

  4. Veröffentlich von Renate am 24/11/2020 um 15:18

    Liebe Gudrun,

    sehr witziger Adventskalender. Ach, ich vermisse Wien so. Hoffentlich wird es im nächsten Jahr wieder besser mit dem Reisen. Das Aushuastverhüterli vom Bestattungsmuseum ist schön ein bisschen schräg!

    Liebe Grüße
    Renate

    • Veröffentlich von Reisebloggerin am 24/11/2020 um 16:44

      Nächstes Jahr wirds besser mit dem Reisen, das hat mir das CHristkind verraten… Der Shop vom Bestattungsmuseum ist einzigartig!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN