Auf Kreuzfahrt im Mittelmeer

Eine Kreuzfahrt im Mittelmeer gehören zu den beliebtesten Kreuzfahrten. Meiner Meinung liegt das daran, dass man den einen oder anderen Ort entlang der Strecke schon kennt. Viele von uns Touristen besuchten bereits Rom, Barcelona oder Palma de Mallorca und sind nun neugierig auf andere Küstenstädte wie Olbia, Marseille oder Nizza.

Beim Kreuzfahrten buchen lohnt es sich dann, die Route sorgfältig auszuwählen. Welche Städte oder Inseln werden angefahren? Wo war ich schon? Von welchen Städten träume ich? Ich habe jedenfalls bei Kreuzfahrten mein Herz an die eine oder andere Stadt oder Insel verloren und diese Destinationen dann Jahre später für längere Zeit besucht.

Denn seien wir uns ehrlich: Wer mit einem Kreuzfahrtschiff unterwegs ist, flaniert bestenfalls einen einzigen Tag in einer Stadt umher oder lernt eine Insel nur wenige Stunden kennen. Aber genau das ist das Positive an Kreuzfahrten. Möglichst viel sehen in möglichst kurzer Zeit, Erholung ist dann an den Seetagen angesagt.

Reeling von einem Kreuzfahrtschiff
Schiff Ahoi! Auf Kreuzfahrt im Mittelmeer

Sehenswerte Städte und Inseln im Mittelmeer

Die von mir gewählten Städte und Inseln für diesen Beitrag sind willkürlich ausgewählt. Zahlreiche Kreuzfahrtschiffe fahren auch andere, ebenfalls sehenswerte Mittelmeerhäfen an.

Rom – Die Hauptstadt von Italien

Rom liegt nicht am Mittelmeer. Wirklich nicht. Allerdings ist die Hauptstadt von Italien vom Hafen in Civitavecchia problemlos mit dem Zug erreichbar. Und Rom ist immer einen Ausflug wert, ganz egal wie viel Zeit der Besucher mitbringt.

Für einen Besuch im Petersdom muss man allerdings schon einige Stunden einplanen, die Warteschlange für die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit Roms ist lang. Die schönsten Plätze und Gassen der römischen Altstadt lassen sich gut zu Fuß bewältigen, zahlreiche Pausen in den kleinen Espressobars helfen beim Treppensteigen.

Petersdom in Rom
Rom liegt zwar nicht am Mittelmeer
Spanische Treppe in Rom
Die Stadt kann vom Hafen Civitavecchia bequem mit dem Zug erreicht werden
Der Trevi Brunnen in Rom
Auch ein Tagesausflug zahlt sich aus
Engelskirche in Rom
Die Engelskirche in Rom

Ajaccio auf Korsika

Wenn ich den Namen Korsika höre, habe ich sofort ein Bild von zerklüfteten Bergen und einsamen Sandstränden vor mir. Eine Reise über die Insel beginnt oft in Ajaccio, die auch die größte Stadt Korsikas ist. Berühmtester Sohn der Stadt ist Napoleon Bonaparte. Museumsliebhaber werden sich das Geburtshaus Napoleons und das Napoleonmuseum nicht entgehen lassen wollen.

Und ansonsten empfiehlt sich ein ausgedehnter Spaziergang durch die schmalen Gassen inklusive Marktbesuch.

Ajaccio auf Korsika
Ajaccio, die größte Stadt auf Korsika
Kirche in Ajaccio
Kirche in Ajaccio
Oliven
Markttag in Ajaccio

Olbia auf Sardinien

Einem Segeltörn verdanke ich meine Liebe zur Insel Sardinien. Olbia ist ein schmuckes Städtchen im Nordosten der Insel und lohnt sich erkundet zu werden. Vom Kreuzfahrtterminal führt ein kostenloser Shuttlebus bis zur überschaubaren Altstadt. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind zwei Kirchen (Basilica Minore di San Simplicio und Chiesa di San Paolo) und das Archäologische Museum.

Leuchtturm vor der Küste Sardiniens
Leuchtturm vor Sardinien
Brunnen in Olbia
Brunnen in Olbia
Kirche in Olbia auf Sardinien
Chiesa die San Paolo

Neapel sehen und sterben

Johann Wolfgang von Goethe zitierte in seinem Buch „Italienische Reise“ einen Ausspruch der Neapolitaner: Vedi Napoli e poi muori! Sinngemäß ist damit gemeint, dass die Stadt so wunderschön ist, dass man nach dem Besuch in Ruhe sterben kann.

Ich fand Neapel wunder-, wunderschön! Und da die Pizza in Neapel erfunden wurde, kann man für diese kulinarische Spezialität getrost auf das Essen an Bord verzichten.

Welche Sehenswürdigkeiten in Neapel auf dem Plan stehen, hängt natürlich auch davon ab, wie lange das Kreuzfahrtschiff im Hafen liegt. Wenn es sich nur irgendwie ausgeht, sollte man allerdings einen Ausflug in Pompeji in Betracht ziehen.

Aussicht auf Neapel - Kreuzfahrt
Mittelmeer Kreuzfahrt – Aussicht auf Neapel
Eine schmale Gasse in Neapel
Eine schmale Gasse in Neapel
Pizzeria Da Attilio
In der Pizzeria Da Attilio

Die Insel Mallorca

Gestern Frankreich, heute Italien und morgen Spanien? Bei einer Kreuzfahrt im Mittelmeer ist all das möglich.

Auch wer nur einen einzigen Tag auf der Insel Mallorca verbringt, wird von der Vielfalt der Ausflugsmöglichkeiten begeistert sein. Strandtag oder Stadtbummel, Wandertag oder ein Ausflug nach Sóller?

Mein Tipp: Mit einem Mietauto ins Landesinnere fahren und das feine Städtchen Valldemossa erkunden.

Mein Blogbeitrag: 7 Tipps für Valldemossa

Die Kartause von Valdemossa
Die Kartause von Valldemossa
Kathedrale Seu auf Mallorca
Die Kathedrale Seu auf Mallorca

Die Insel Menorca

Auf Menorca, der kleinen Schwester Mallorcas, geht es beschaulicher und ruhiger zu. Riesige Kreuzfahrtschiffe sucht man dort vergeblich, die Hafeneinfahrt ist zu eng und schmal.

Warum nicht die Planung des heutigen Tages der Crew an Bord überlassen und aus dem vielfältigen Ausflugsangebot wählen? Schnorcheln, Radfahren, Sightseeing in Menorcas Hauptstadt oder ein geführter Ausflug in die Berge, was gefällt euch am besten?

Hafen Mahon auf Menorca
Der Hafen Mahón auf Menorca
Häuser in Mahon
Stadtbummel in Mahón
Häuserfront in Mahon
Ein anderer Blickwinkel auf Mahón
Alculafar auf Menorca
Alculafar auf Menorca


Marseille

Marseille gehört zu meinen liebsten Städten in Frankreich. Ich muss nur meine Augen schließen und schon sehe ich die schmalen Gassen des Stadtviertels Panier vor mir. In einem Hafencafé mit Blick auf die Boote einen Pastis trinken oder mit dem Ausflugsboot zu den Frioul-Inseln schippern, Marseille ist einfach wunderbar.

Blick auf Marseille von den Frioul Inseln
Blick auf Marseille von den Frioul Inseln
Panier Viertel in Marseille
Das Panier Viertel in Marseille

Welche Stadt im Mittelmeer gefällt euch am besten?

Kreuzfahrt Schiff im Mittelmerr
Posted in
gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN