Diebstahl im Urlaub – Was muss ich tun?

Zum Glück ist mir ein Diebstahl im Urlaub noch nie passiert. Doch Freunde und Bekannte haben mir schon öfters von diversen Szenarien berichtet. Und alle Erzählungen beginnen gleich:

„Aber ich habe das Mobiltelefon doch nur kurz auf den Tisch gelegt“.
„Aber ich bin doch nur zum Bankomaten gegangen. Den Koffer habe ich nur kurz abgestellt.“
„Aber ich habe doch nur schnell auf dem Marktstand etwas eingekauft.“

Leider endeten diese Urlaube mit einem gestohlenen Mobiltelefon, einem gestohlenen Gepäckstück und einer entwendeten Geldbörse.

Das Sprichwort „Gelegenheit macht Diebe“ ist also auch im Urlaub hochaktuell. Doch mit ein paar Tricks und Tipps kann man sich auf diesen Ernstfall gut vorbereiten.

Koffer - Diebstahl im Urlaub
Pass auf Deine Koffer auf! Diebstahl im Urlaub

Diebstahl im Urlaub – Meine Tipps

Das Erstellen einer Notfall-Liste

Vor jedem Urlaub erstelle ich eine Notfall-Liste. Auf dieser Liste notiere ich die Telefonnummer der Auslandsvertretung, die Nummern von zwei Kontaktpersonen in Österreich und die Daten meines Bankinstitutes, meine Sozialversicherungsnummer und die meiner Reiseversicherung. Auf der Liste stehen auch die Sperrnummern für Kredit- und Bankomatkarte und die Service-Hotline meines Mobilfunkbetreibers.

Diese Liste drucke ich mehrmals aus und verstaue sie an unterschiedlichen Stellen im Hand- und Reisegepäck.

Zusätzlich fotografiere ich die Liste, meinen Reisepass, das Visum und den Impfpass. Diese Daten schicke ich an mein E-Mail-Postfach. So kann ich unterwegs darauf zugreifen, falls notwendig.

Wie verhalte ich mich im Urlaub, damit ich nicht bestohlen werde?

Ich gehöre zu den Personen, die sich auch im Urlaub besonders wachsam verhalten. Dazu gehört, dass ich weder auffälligen Schmuck noch teure Uhren trage und dass keine sündteure Kamera um meinen Hals baumelt. Ich trage meine Geldbörse, meinen Pass und meine Handtasche immer eng am Körper und lege das Handy niemals ab.

Meine Gepäckstücke lasse ich niemals aus den Augen. Ich verschließe sie sorgfältig mit einem Vorhängeschloss, übrigens auch im Hotelzimmer.

Sind mein Partner und ich mit einem Mietwagen unterwegs, lassen wir keine Gegenstände offen im Auto liegen. Dazu zählen auch Reiseführer, Ferngläser, Wasserflaschen oder Navigationsgeräte. Das Auto wird ausnahmslos auf bewachten Parkplätzen abgestellt. Wir verriegeln immer die Autotüren, wenn wir unterwegs sind.

Da ich in den letzten Jahren immer wieder in Südafrika unterwegs war, gibt es auf meinem Blog einen eigenen Artikel „Sicher Reisen in Südafrika“. >>Zum Artikel<<

Mit dem Auto durch Südafrika
Sicher durch Südafrika

Was tun bei Diebstahl auf Reisen?

Du hast auf deine Wertsachen aufgepasst und trotzdem wurde dir etwas gestohlen? Erstelle eine Liste der gestohlenen Dinge (Reisepass, Handy, Schlüsseln, Kreditkarte, Bargeld). So hast Du einen ersten Überblick.

Bankomat- und/oder Kreditkarten sind weg

Ich empfehle eine sofortige Sperrung von Bankomat- und Kreditkarten. Bestenfalls hat man die Sperrnummern auf der Notfall-Liste oder im Mobiltelefon abgespeichert.
Es schadet nicht, die Hausbank zu informieren.

Der Pass wurde gestohlen

Wurden der Pass oder der Personalausweis gestohlen, ist es unbedingt notwendig eine Anzeige zu erstatten. Mit dieser Anzeige kann die österreichische Vertretung im Urlaubsland einen Notpass erstellen. Retour in Österreich muss ebenfalls eine Diebstahlsanzeige erstellt werden.

Diebstahl im Urlaub - Vorbereitungen
Auf einen vermeintlichen Diebstahl im Urlaub bereite ich mich gut vor

Mein Führerschein ist weg! Was tun?

Wenn der Führerschein weg ist, bleibt einem der Weg in die nächste Polizeidienststelle nicht erspart. Es gilt zu erfragen, ob man mit dieser Anzeige weiterfahren darf oder eine vorläufige Fahrerlaubnis notwendig ist.

Wenn eine vorläufige Fahrerlaubnis notwendig ist, führt der nächste Schritt zur Botschaft oder ins Konsulat. Nur dort kann man überprüfen, ob die bestohlene Person einen Führerschein besitzt.

Retour in Österreich muss unbedingt eine Diebstahlsanzeige erstellt werden.

Flugumbuchung
Nach einem Diebstahl im Urlaub wartet auch zuhause einiges an Organisation

Diebstahl von Reisegepäck

Bei Diebstahl von Gepäckstücken lohnt ein Blick in die Polizze der Reiseversicherung. Sind Wertgegenstände wie zB. der Laptop mitversichert? In den meisten Fällen sind Bargeld, Dokumente und Fahrkarten nicht versichert.

Wer hat mein Handy geklaut?

Ein Handydiebstahl kann schwerwiegende Folgen haben. Oftmals ist der Zugriff auf das Mobiltelefon leider unzureichend gesichert.

Daher sollte man sofort die SIM-Karte sperren lassen. Die Service-Hotline der Mobilfunkanbieter sind meist 24 Stunden erreichbar. Via Fernzugriff können persönliche Daten gelöscht werden (Apple, Android). Es empfiehlt sich auf jeden Fall sämtliche Passwörter zu ändern um den Dieb nicht auf dumme Ideen zu bringen.

Wie komme ich zu Bargeld?

Habe ich durch einen Diebstahl kein Bargeld zur Verfügung, muss ich Angehörige oder Freunde bitten, dass sie mir über ein Geldtransferinstitut Geld überweisen. Ist das nicht möglich, hilft auch die Auslandsvertretung weiter.

Wichtigster Tipp: Sich von einem Diebstahl nicht den Urlaub verderben lassen

Ich hoffe, meine Tipps für einen reibungslosen und vor allem diebstahlsicheren Urlaub helfen euch weiter.

Posted in

Hinterlassen Sie einen Kommentar





gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN