Hotel Falkenstein – Hoteltipp Kaprun

Anzeige. Schon mal nach einem Hotelzimmer in Kaprun gesucht? Spoiler: Es gibt viele! Manchmal behaupten auch zu viele. Und ich, die berufsbedingt noch vor einigen Jahren durch die österreichische Hotellerie getourt war – in einem einzigen Jahr nächtigte ich in mehr als 80 Hotels – lockte nichts mehr so schnell in einen touristischen Betrieb. Außer der Aufenthalt verspricht etwas Ungewöhnliches, ein „Aus-der-Reihe-Tanzen“ abseits der oft üblichen Touristenabfertigung.

Als also die Einladung ins Hotel Falkenstein in meinem Postfach eintrudelte, prüfte ich den Betrieb genau. Ein Chef, der nicht hinter den Kochtöpfen steht, sondern seine Gäste zu Höhenflügen, sprich zum Paragleiten, motiviert? Eine Wellnesslandschaft mit Innen- und Außenpool und drei Saunen, die sprichwörtlich zum Abhängen einladen? Eine wöchentliche Brotbackeinheit? Yogastunden und Fackelwanderungen und das alles in der herrlichen Umgebung von Kaprun, dort, wo ich vor gefühlten 100 Jahren einen Schulskikurs absolvierte?

Hotel Falkenstein in Kaprun
Eingang zum Hotel Falkenstein
Laterne mit der Aufschrift Hotel Falkenstein
Das Falkenstein in Kaprun
Liegen, Sonnenschirme, Hotel im Hintergrund
Das Hotel Falkenstein in Kaprun
Tische mit Stühle
Restaurant im Hotel Falkenstein

Mein Zugticket war schnell gebucht.

Anreise nach Kaprun mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Natürlich kann ich nicht für andere sprechen, aber die Anreise ab Wien mit Zug und Bus verlief ziemlich unspektakulär. Um 8:30 stieg ich am Hauptbahnhof Wien in den Zug und um halb zwei am Nachmittag stand ich vor Magdalena an der Rezeption und ließ mir meinen Zimmerschlüssel geben. Zweimal war ich umgestiegen, einmal in Salzburg und einmal in Zell am See.

Die Bushaltestelle ist in der Nähe des Hotels und sowieso sollte der Busfahrplan meine beliebteste Lektüre in den nächsten Tagen sein. Und das meine ich nicht mal ironisch, denn der Bus war mein Transportmittel in den kommenden Tagen, dank Sommerkarte Zell am See/Kaprun sogar völlig kostenlos.

Sommerkarte Zell am See Kaprun
Die Zell am See Kaprun Sommerkarte

Die Sommerkarte Zell am See – Kaprun

Die Sommerkarte ist ein echter Glücksgriff in Kaprun. Die Gästekarte, die es übrigens nicht zu kaufen gibt, ist schon am ersten Tag eines Aufenthalts in einem Hotel in Kaprun gültig. Magdalena drückte mir nicht nur diese Wunderwuzzi-Karte in die Hand, sondern eine umfangreiche Informationsbroschüre und riet mir zusätzlich die Zell am See Kaprun App aufs Handy zu laden.

Mit der Sommerkarte besuchte ich während meiner Zeit in Kaprun und Zell am See folgende Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten:

  • Sigmund Thun Klamm
  • Schmittenhöhe
  • Kitzsteinhorn
  • Schifffahrt Zeller See
  • Museum Kaprun

Doch bevor ich in Kaprun und Umgebung erkunden sollte, musste ich noch meinen Krempel im Hotelzimmer verstauen.

Top of Salzburg Kitzsteinhorn
Top of Salzburg – Kitzsteinhorn
Holzsteg über einem Bach zwischen Felsen
Die Sigmund Thun Klamm in Kaprun
Schifffahrt am Zeller See
Mit dem Schiff unterwegs am Zeller See
Links ein Holzhaus, das Kaprun Museum, rechts eine kleine Kirche, im Hintergrund die Berge
Kaprun Museum
Bergsee in dem sich Bäume spiegeln
Wandern auf der Schmitten

My home is my castle

Mit dem Aufzug ging es in den dritten Stock, wo ich das Zimmer 301 bezog. Im Vorraum befanden sich ein Schrank, eine Garderobe und eine Tasche mit Bademänteln und Badeschlapfen. Zu meiner rechten befanden sich die beiden Türen zum Badezimmer und zum WC.

Das Hotelzimmer selbst war groß und hatte sogar einen Balkon. Als Lieblingsplatz sollte sich die rote Schlafcouch entpuppen. Was mir sofort ins Auge fiel, war die Kombination von Alt und Neu.

Das Hotel Falkenstein hat wohl schon einige Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte auf den Buckel. Allerdings wurde die Umgestaltung nicht mit dem Holzhammer erledigt, sondern mit modernen Elementen wie zum Beispiel tollen Designerlampen oder besonderen Sesseln, besonders auffallend im Eingangsbereich des Hotels und in den Restaurants.

Mir sind im Laufe meiner Reisetätigkeit nur wenige Hotels untergekommen, die den Mix alt-neu so gekonnt umgesetzt haben, wie ich ihn im Hotel Falkenstein erleben durfte.

Bett mit zwei Decken, Bild mit schneebedeckten Bäumen über dem Bett
Mein Zimmer im Hotel Falkenstein
rote Couch mit zwei Polstern und Bild mit Bambi über der Couch
Die gemütliche Schlafcouch
Pflegeprodukte im Badezimmer - Hotel Falkenstein
Pflegeprodukte im Badezimmer

Wellness im Hotel Falkenstein

Der Wellnessbereich im Hotel Falkenstein lässt Höhenflüge zu und wurde nicht umsonst in Flying Spa umgetauft. So eine Auswahl an fliegenden Sesseln, Schaukeln, Hängematten, Hänge- und Schwebeliegen habe ich noch nie gesehen. Und ihr könnt mir glauben: Ich habe jede einzelne getestet!

Zum Herumhängen bzw. Herumliegen eignet sich auch die großzügige Liegewiese beim BIO-Schwimmteich. Apropos Schwimmteich: Bitte vor dem Schwimmen immer duschen! Sonnencreme hat im Teich nämlich nichts verloren. Besonders zu empfehlen ist ein Sprung ins kühle Nass nach einer Saunaeinheit in der Alpensauna, die sich um Außenbereich des Hotels befindet. Wobei springen nicht wortwörtlich zu verstehen ist, das ist nämlich aus durchaus verständlichen Gründen verboten.

Schwimmteich
Der Schwimmteich im Hotel Falkenstein
Rote Liege auf Gras
die Liegewiese beim Hotel Falkenstein
bunte Hängematten
Die Hängematten beim Schwimmteich
Hängeliege aus Holz
Noch mehr zum Herumhängen im Außenbereich

Entspannende Saunastunden

Im Hotel Falkenstein gibt es gleich drei Saunen: einmal die bereits erwähnte Alpensauna mit Blick auf die Berge, eine Kräuter-Soft-Sauna und eine Rosensauna im Flying Spa Bereich. Wer sich etwas Besonderes gönnen möchte, bucht exklusiv den HOT Tub im Außenbereich. Der wird dann mit  Buchenholz geheizt und verspricht entspannende Stunden.

Einen Whirlpool finden Gäste im Innenbereich direkt beim Pool, wo man bereits ab 7 Uhr früh seine Bahnen ziehen kann.

Indoorpool
Der Indoorpool im Falkenstein
Flying Spa im Falkenstein
Der Flying Spa im Hotel Falkenstein
Die Almsauna mit Blick auf die Berge
Die Almsauna im Außenbereich

Yoga, Fitness und Massagen im Hotel Falkenstein

Genug geschwommen? Im Hotel Falkenstein werden zweimal pro Woche Yogastunden angeboten und das völlig kostenlos. Wer zusätzlich Yogastunden buchen möchte, fragt am besten bei der Rezeption nach. Die Damen und Herren organisieren auch Massagen, die im hauseigenen Massageraum stattfinden, und kümmern sich um die Organisation von CrossFit-Stunden.

Wer sich ohne Termin auspowern möchte, dem steht der Fitnessraum mit Laufband, Crosstrainer und Ergometer zur Verfügung. Jede Menge Hanteln gibt es auch!

Buddhakopf
Im Yoga- und Fitnessraum

Da es im Hotel Falkenstein genügend sportliche Aktivitäten gibt, die den Kalorienverbrauch steigern, widme ich den nächsten Absatz dem Essen. Schließlich lebt der Mensch nicht nur von Sport und Bergluft allein.

Du bist, was du isst – Essen und Trinken im Hotel Falkenstein

Die erste Tat am frühen Morgen beim Frühstückstisch? Ein Blick in die Morgenpost, denn hier stehen die Speisen für das abendliche 5-Gang-Menü aufgelistet. Beim Wahlmenü stehen drei Hauptspeisen zur Auswahl, eine davon ist vegetarisch. Wobei sich die Köche im Hotel Falkenstein auch um eine vegane Alternative bemühen, aber verständlicherweise um rechtzeitige Bekanntgabe bitten.

Beim Frühstück selbst habe ich nichts vermisst. Sehr angenehm fand ich die frische Zubereitung der Eiergerichte. Es gab also kein labberiges Rührei aus der Konserve, das stundenlang warmgehalten wurde, sondern frisch zubereitete Eierspeisen, die zum Tisch serviert wurden.

Was mich zum sympathischen Servicepersonal bringt, das sich beim Abendessen nach jedem Gang erkundigte, ob die nächste Speise serviert werden solle oder der Gast nach einer Verdauungspause bedürfe. Die Auswahl an österreichischen Weinen war übrigens ebenfalls top!

Was gibt es noch über das Hotel Falkenstein zu erzählen?

Es waren eigentlich viele kleine Dinge und witzige Ideen, die den Aufenthalt im Hotel Falkensteiner zu etwas besonderen machen. Zum Beispiel gibt es eine Summer-Bucket-List zum Abhaken, das Angebot Postkarten zu verschicken, eine große Spiele-Auswahl im Seminarraum, der natürlich auch für Seminare genutzt werden kann, wo zu bestimmten Zeiten Kinoabende stattfinden.

Wein- und Bierverkostungen werden abgehalten, vom Brotbacken habe ich schon erzählt, doch erwähnenswert sind noch die wöchentliche Fackelwanderung und die Feuerstelle im Garten. Es gibt einen riesigen Kinderspielplatz, eine Slackline im Garten und Hunde sind ebenfalls herzlich willkommen.

Spiele zum Ausborgen
Spiele zum Ausborgen
Ladestation für E-Autos
Ladestation für E-Car
rundes Schild mit dem Slogan Give Bees a Chance
Bienen sind herzlich willkommen!
Gastgarten im Hotel Falkenstein
Gastgarten mit Blick auf den Brotbackofen
Falkenstein Bucketlist
Die Sommer Bucketlist
Seminarraum
Ein Tisch im Seminarraum

Und weil es bei soviel Lob auch Kritik geben darf: Vermisst habe ich einzig und allein einen Wasserkocher am Zimmer.

Also, wann sehen wir uns im Hotel Falkenstein? Die Angebote für den Sommer sind schon online!

Adresse:
Hotel Falkenstein
Nikolaus-Gassner-Str. 79
A-5710 Kaprun
E-Mail: sporthotel@falkenstein.at

Hinterlassen Sie einen Kommentar





gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN