Sigmund Thun Klamm in Kaprun

Die Sigmund Thun Klamm in Kaprun zählt zu den schönsten Klammen im SalzburgerLand, wenn nicht sogar in ganz Österreich. Mit der Wahl meines Hotels in Kaprun – das Hotel Das Falkenstein hat mich netterweise eingeladen – habe ich ebenfalls Glück gehabt.

Dieses Hotel liegt circa 10 Minuten von der Sigmund Thun Klamm entfernt. Und so bin ich gleich nach meiner Ankunft aufgebrochen und in Richtung Klamm marschiert. Mit im Gepäck habe ich die Zell am See/Kaprun-Sommerkarte und natürlich eine Regenjacke.

Holzbank beim Klammsee in Kaprun
Am Ende der Sigmund Thun Klamm wartet der Klammsee

Die Sigmund Thun Klamm in Kaprun

Dass sich hinter dem unspektakulären Kassenhäuschen ein spektakuläres Naturschauspiel ereignen soll, kann ich gar nicht glauben. Denn die ersten Meter bis zur einer aus Holz erschaffenen Brücke fließt der Bach relativ ruhig neben mir her.

Doch schon ein paar Minuten später geht das Spektakel los! Das Wasser der Kapruner Ache presst sich mit Gewalt durch die umliegenden Felsen. Die Fluten sind so laut, dass man sein eigenes Wort nicht mehr versteht. Alles was ich höre, sind Wassermassen, die einem Hurrikan gleich durch das schmale Tal brausen und im Laufe der Jahrhunderte die Felsen glattgeschliffen haben.

Die Holzkonstruktion schmiegt sich eng der Wand entlang und ich steige höher und höher Richtung Klammausgang. Die Wanderung durch die Klamm hat gerade einmal 20 Minuten gedauert, die Sigmund Thun Klamm ist gerade einmal 320 Meter lang. Doch inkludiert waren natürlich viele Fotostopps, denn das Naturdenkmal ist wirklich spektakulär.

Eingang zur Sigmund Thun Klamm
Das ist der Eingang zur Klamm
Holzstege in der Sigmund Thun Klamm
Abenteuerlicher Spaziergang durch die Klamm
Wasser in der Sigmund Thun Klamm
Das Wasser der Kapruner Ache wälzt sich durch die Klamm
Die Kapruner Ache in der Sigmund Thun Klamm
Es geht bergauf in der Sigmund Thun Klamm in Kaprun
Holzbrücke an der Klammmauer - Sigmund Thun Klamm
Entlang dieser Holzbrücke geht es durch die Klamm

Wanderung um den Klammsee

Beim Ausgang der Sigmund Thun Klamm angekommen, habe ich zwei Möglichkeiten: Entweder marschiere ich rechts eine Schotterstraße retour Richtung Kaprun oder ich wandere geradeaus weiter um den Klammsee. Zwar hat sich der Himmel verzogen und die ersten Regentropfen landen auf meiner Jacke, trotzdem möchte ich einmal rund um den Klammsee wandern.

Noch schützen mich die Bäume entlang des Ufers, bevor mich dann doch noch ein Gewitterschauer erwischt. Doch ich bin gut ausgerüstet und der kleine See hat auch bei Regenwetter seinen Charme. 25 Minuten hat die Wanderung um den Klammsee gedauert und weil der Regen nachgelassen hat, besteige ich noch den Bürgkogel.

Blumen am Klammsee
Der Klammsee und der Bürglkogel
Liege aus Holz am Klammsee
Auch im Regen schön!
Figur am Klammsee
Ground control to Major Tom!
Regen am Klammsee
Während es hinter mir regnet…
Klammsee schimmert smaragdgrün
…scheint im vorderen Teil plötzlich die Sonne!
See und Berge in Kaprun
50 shades of green!

Diesen Tipp hat mir Magdalena vom Hotel Das Falkenstein mit auf den Weg gegeben.

Rauf auf den Bürgkogel

Der Bürgkogel hat eine ziemlich spannende Geschichte aufzuweisen. Denn was Wanderer in der heutigen Zeit als schönen Aussichtspunkt auf den Klammsee und auf die Bergwelt loben, war zur Zeit der Kelten besiedelt. Am Bürgkogel fanden auch archäologische Ausgrabungen statt.

So wie die anderen Wanderer pilgere ich allerdings wegen der Aussicht auf den Kogel, der etwa 950 Meter hoch ist. Von hier aus wandere ich weiter Richtung Hotel in Kaprun.

Der Klammsee von oben
Ich steige auf den Bürglkogel
Wanderung auf den Bürglkogel
Mal sind die Berge zu sehen, mal wieder nicht
Bank aus Holz am Bürglkogel
Die Aussicht vom Bürglkogel auf den See und in die Berge

Der Ausflug, der insgesamt 1,5 Stunden gedauert hat, hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Wichtige Infos zur Sigmund Thun Klamm

Öffnungszeiten: Die Klamm hat nur im Sommer geöffnet.
Infos zu den Öffnungszeiten >>hier klicken<<

Hunde sind in der Klamm erlaubt.

Die Tickets zur Klamm können online gekauft werden >>hier klicken<< oder direkt bei der Kassa.

Der Rundweg vom Eingang bis zum Ausgang und retour dauert in etwa 40 Minuten (großzügig kalkuliert inklusive Fotopausen).

Die Wanderung um den Klammsee dauert in etwa 20 Minuten.

In der Sigmund Thun Klamm gibt zusätzliche Events wie Klammlichter und die Sagenhafte Nacht des Wassers.

grünes Schild mit Informationen über die Wanderungen am Klammsee
In der Sigmund Thun Klamm ist alles gut beschildert

3 Kommentare

  1. Veröffentlicht von Netreisetagebuch am 28/09/2022 um 06:59

    Hallo Gudrun,
    das sieht nach einer wundervollen Wanderung mit fantastischen Ausblicken aus. Vor allem der Weg durch die Klamm scheint echt spektakulär zu sein. Da möchte ich am liebsten sofort loswandern.
    Vielen Dank für deine Eindrücke.
    Liebe Grüsse Annette

  2. Veröffentlicht von Dagmar am 28/09/2022 um 19:31

    Diese Klamm kannte ich noch gar nicht!

  3. Veröffentlicht von Christian Ö. am 02/10/2022 um 08:55

    Liebe Gudrun,

    ein sehr schöner Bericht. 🙂 Die Sigmund-Thun-Klamm gehört auch zu meinen Lieblingsklammen in Österreich, obwohl sie nur sehr kurz ist. Ich finde auch den Blick in das Kraftwerk am Eingang der Klamm noch erwähnenswert, spannend und lehrreich!

    Liebe Grüße
    Christian

Hinterlassen Sie einen Kommentar





gudrun-krinzinger-reisebloggerin

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.


Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN