Canal du Midi mit dem Hausboot

Anzeige. Die Entscheidung, unseren Urlaub auf einem Hausboot zu verbringen, war schnell getroffen. Doch es sollte nicht irgendein Kanal sein – es musste der Canal du Midi sein. Die Faszination für diese spezielle Region Frankreichs wurzelt in meiner Schulzeit, als mein Französisch-Lehrbuch jede Region Frankreichs in einem eigenen Kapitel vorstellte. Besonders prägend war das Bild einer von Platanen gesäumten Wasserstraße, die sich durch die malerische Landschaft schlängelt – der weltberühmte und einzigartige Canal du Midi.

Schleuse am Canal du Midi
In einer Schleuse am Canal du Midi

Die Geschichte des Canal du Midi

Der Canal du Midi ist ein Meisterwerk der Baukunst und ein Zeugnis menschlichen Erfindungsreichtums. Erbaut wurde der Kanal im 17. Jahrhundert, genauer im Jahre 1681, nach nur 14 Jahren Bauzeit. Als Vater des Kanals gilt Pierre Paul Riquet, ein visionärer Ingenieur, der die 240 Kilometer lange Wasserstraße von Toulouse bis Sète plante und umsetzte.

Die Idee hinter dem Bau des Kanals war revolutionär: eine schiffbare Verbindung zwischen dem Atlantik und dem Mittelmeer zu schaffen, um das langwierige Umfahren der Iberischen Halbinsel zu vermeiden. Der Kanal sollte sicheren Handel und Reisen durch das französische Festland ermöglichen. Die damals eingesetzten Boote waren auf dem Kanal nicht nur schneller, sondern auch komfortabler als die holprigen Reisen in Postkutschen.

Durch Riquets Hartnäckigkeit und visionäre Planung entstanden über 350 Bauwerke – Brücken, Schleusen und Aquädukte. Viele dieser Bauwerke sind auch heute noch in Betrieb und zeugen von der damaligen Ingenieurskunst.

Vom Handelsweg zum Touristenmagnet

Heute begegnet man auf dem Canal du Midi nur noch selten Frachtschiffen. Stattdessen hat sich der Kanal zu einem beliebten Ziel für Touristen und Hausboot-Enthusiasten entwickelt. Der moderne Straßen- und Eisenbahnausbau hat die kommerzielle Nutzung des Kanals zurückgedrängt, doch dafür bietet er jetzt Raum für Erholung und Entdeckungen.

Boot am Wasser
So sieht es am Canal du Midi aus

Hausbootreisen am Canal du Midi – Eine idyllische Erfahrung

Frankreich bietet mit seinen zahlreichen Wasserwegen ideale Bedingungen für Hausbootreisen. Neben dem Canal du Midi sind auch die Loire, der Lot und die Saône beliebte Ziele für Wasserurlauber. Doch für mich stand fest: Es sollte ein Canal du Midi Hausboot sein, und ich würde diese Entscheidung immer wieder treffen.

Unsere 11-tägige Reise führte uns zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang des Kanals. Wir hatten genügend Zeit, die umliegenden Dörfer und Städte zu erkunden. Ein besonderes Highlight war die mittelalterliche Stadt Carcassonne, die mit ihrer beeindruckenden Festung zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Wir hatten das Glück, auf Anraten des Bootsverleihers Fahrräder dabei zu haben. So konnten wir beinahe täglich zu den nächstgelegenen Dörfern radeln, um uns mit frischen Lebensmitteln einzudecken. Diese Ausflüge boten uns die Möglichkeit, die lokale Kultur und Gastronomie hautnah zu erleben.

Alles in allem war es ein gemütliches Reisen auf dem Hausboot.

Mit dem Hausboot am Canal du Midi
Unterwegs mit dem Hausboot am Canal du Midi

Hausboot mieten bei Locaboat

Das Mieten eines Hausboots ist erstaunlich einfach. Besonders empfehlen kann ich die Bootsvermietung Locaboat, die mit ihren vier besonderen Abfahrtshäfen am Canal du Midi ideale Startpunkte für die Reise bieten. Die pittoresken Ortschaften Négra, Bram, Argens und Lattes sind schon für sich genommen wunderschöne Entdeckungen.

Je nach Größe der Reisegruppe kann man das passende Boot wählen und den bevorzugten Abfahrtshafen festlegen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Locaboat sind äußerst hilfsbereit und kennen sowohl die Flotte als auch die örtlichen Gegebenheiten bestens. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Eine Besonderheit: Für die Fahrt mit einem Hausboot ist kein Führerschein erforderlich. Bei der Übernahme des Bootes erhält man eine umfassende Einschulung, Tipps zur Steuerung und eine Einführung in die Navigation. Das Logbuch an Bord und das erfahrene Personal helfen bei der Planung der Reiseroute und geben Empfehlungen für sehenswerte Orte und Attraktionen.

Und da Locaboat Holidays bereits seit 1977 auf die Vermietung von Hausbooten spezialisiert ist, kann man sich auf Kompetenz der erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen.

Eine Brücke am Canal du Midi
Hausbootfahren am Canal du Midi

Was kostet ein Hausboot am Canal du Midi?

Diese Frage ist schwer zu beantworten, da die Wünsche der Reisenden natürlich sehr individuell sind. Grundsätzlich setzt sich der Preis bei Locaboat Holidays aus folgenden Faktoren zusammen:

  • In welchem Land bin ich unterwegs?
  • Welches Bootsmodell habe ich gewählt?
  • Zu welcher Jahreszeit bin ich unterwegs?
  • Wie lange bin ich unterwegs?
  • Sind Rabatte verfügbar?

Im Mietpreis nicht enthalten ist die Endreinigung, der Dieselverbrauch, die Liegeplatzgebühren in den Häfen, der Transfer von Fahrzeugen oder Taxifahrten oder der Aufpreis für Haustiere. Je nach Land können zusätzliche Schleusen- oder Brückengebühren anfallen. Schäden, die während der Bootsfahrt entstanden sind, sind ebenfalls vom Mieter zu bezahlen.

Zusätzliche Dienstleistungen wie Parkplatz vor Ort, Mietfahrräder, Schwimmwesten für Kinder oder Proviantbestellungen sind ebenfalls gegen Gebühr buchbar.

Ansonsten lohnt es sich auf jeden Fall regelmäßig die Angebote zu durchforsten. Wer allerdings ein bestimmtes Datum für seinen Bootsurlaub im Auge hat, sollte nicht zu lange mit seiner Buchung warten. Denn obwohl Locaboat sage und schreibe 330 Boote in den schönsten Häfen Europas liegen hat, ist die Nachfrage besonders in den Ferien und für den begehrten Canal du Midi groß.

Radfahren entlang des Treidelwegs am Canal du Midi
Radfahren entlang des Treidelpfads am Canal du Midi

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es am Canal du Midi?

Eigentlich ist der Canal du Midi mit seinen historischen Bauwerke eine der größten Attraktionen in der Region. Da gibt es zum Beispiel eine wunderbare Rundbrücke bei Le Someil, einen eindrucksvollen Tunnel bei Malpas und die beeindruckende Schleusentreppe bei Fonseranes.

Die Ortschaften Castelnaudary, Argens-Minervois und Puichéric sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Außerdem sollten Hausbooturlauber unbedingt einen Stopp bei der größten mittelalterlichen Burg Europas einlegen. Es handelt sich hierbei um Carcassonne, das so wie der Canal du Midi von der UNESCO mit dem Status Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Ebenfalls sehenswert sind die Städte Toulouse, Narbonne und Montpellier.

Ihr seht also, bei einem Hausbooturlaub am Canal du Midi wird einem niemals langweilig!

Carcassonne am Canal du Midi in Frankreich
Carcassonne liegt am Canal du Midi

Meine Tipps für eine Fahrt mit dem Hausboot

Hausbootfahren entschleunigt. Da auf den Kanälen eine maximale Geschwindigkeit von 8 km/h vorgeschrieben sind, schippert man gemütlich durch das Land.

Daher mein Tipp: Lieber eine kürzere Strecke fahren. Nicht zu viele Programmpunkte oder Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten einplanen. Das Schleusen kostet ebenfalls Zeit und sollte gemütlich und ohne Hektik erfolgen.

Tipp Nr. 2: Für die rauen Taue an den Schleusen empfehle ich Garten- oder Arbeitshandschuhe. Ich war wirklich froh über meine alten Seglerhandschuhe.

Tipp Nr. 3: Ein paar französische Phrasen sind schnell gelernt und wirken Wunder.

Es mangelt nicht an Hausbooten am Canal du Midi

Mein Fazit der Reise

Meine elftägige Reise entlang des Canal du Midi bot eine angenehme Mischung aus Entspannung und neuen Entdeckungen. Diese Erfahrung war eine interessante Abwechslung vom Alltag, die mir sowohl die Schönheit der französischen Landschaft als auch ein Stück lebendiger Geschichte näherbrachte.

Die Fahrt mit dem Hausboot entlang des historischen Kanals war größtenteils malerisch, mit eindrucksvollen historischen Schleusen und Brücken, die mich beeindruckten. Einzige Ausnahme war ein nächtliches Gewitter, auf das ich gut und gerne verzichten hätte können.

Die Besuche in kleinen Dörfern, wenn wir Glück hatten, war gerade Markttag, und insbesondere in der mittelalterlichen Stadt Carcassonne waren kulturell bereichernd. Diese Orte boten einen perfekten Einblick in die lokale Geschichte und Kult

Das Leben auf dem Hausboot erforderte eine Anpassung an eine einfachere und langsamere Lebensweise, was sowohl entspannend als auch manchmal herausfordernd (Schleusen!) war. Die Freiheit, einen eigenen Zeitplan zu gestalten, war allerdings sehr angenehm.

Die Unterstützung durch das Personal von Locaboat war zuverlässig und hilfreich, was den Mietprozess und die Handhabung des Bootes erheblich erleichterte.

Insgesamt war meine Hausbootreise am Canal du Midi eine schöne Erfahrung.

Rotwein am Canal du midi
Prost! Auf einen entspannten Hausboot Urlaub!

Ich wünsche Euch viel Spaß bei Eurem Hausbooturlaub!

4 Kommentare

  1. Veröffentlicht von Astrid am 16/01/2024 um 11:35

    Liebe Gudrun!
    Wir starten in Argens- Minervois und machen uns Gedanken darüber, wie weit die Orte, die wir besuchen wollen entfernt sind und ob das alles mit den Rädern erreichbar ist?
    Gibt es öffentliche Busse entlang des Kanals, die man benutzen kann?
    LG
    Astrid

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 16/01/2024 um 11:42

      Liebe Astrid, also alle unsere Ausflugsziele waren bequem mit dem Fahrrad erreichbar. Viel Spaß bei eurer Tour!

  2. Veröffentlicht von Vero am 05/02/2024 um 15:35

    Seid Ihr Richtung Carcassone gefahren oder nach Osten? Welche Stopps sind eure Empfehlung? Wir fahren im Juni von Argens.

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 09/02/2024 um 18:00

      Wir haben das Boot in Castelnaudary übernommen und sind Richtung Osten gefahren. Carcassonne war eine Station, Argens liegt ganz woanders…

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Miriam blitzt - Miriam Mehlman Fotografie

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.

Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN