Mein Jahresrückblick 2023 – Ich reise, also bin ich

Statt die Tastatur meines Laptops zu bemühen und meinen Jahresrückblick 2023 zu Papier, pardon, ins Web zu stellen, habe ich Weihnachtskekse gebacken. Ich habe Kontakte im neuen Social-Media-Netzwerk Threads geknüpft, Weihnachtsgeschenke verpackt, 2 Blogbeiträge zu anderen Themen geschrieben (Buchrezension und Tartu), bin zum Arzt gegangen, ins Kino und zu einer Freundin.

Strauss
Hallo!? Was ist denn los bei Dir? Warum schreibst Du nicht deinen Jahresrückblick?

Ich habe einen Schal aufgeribbelt, um die Wolle anderweitig zu verwenden, habe den Müll runtergetragen, Tee gekocht, Wäsche aufgehängt, Zähne geputzt, Brille geputzt, geschlafen, geträumt, gelesen.

Allerdings kreisten die Gedanken während der oben genannten Tätigkeiten ständig um diesen Jahresrückblick, um die schönen (und unschönen) Dinge, die ich im Jahre 2023 getan, erlebt, bewundert habe, aber sie wollten nicht und nicht aus meinem Kopf in meine Finger und von den Fingern nicht auf die Tastatur.

Dieser Jahresrückblick 2023 liegt mir im Magen, sprichwörtlich. Ich habe soeben Vanillekipferl gefuttert, die ich gebacken habe, wische mir den Staubzucker von den Lippen und überlege. Warum fällt es mir so schwer, meine Überlegungen in Worte zu fassen?

Ich stehe am Felsen am Meer und schaue in die Ferne - Foto für den Beitrag Jahresrückblick 2023
Rückblick oder Ausblick?

Rückblick oder Ausblick?

Vielleicht bin ich keine Rückblickerin, sondern eine Vorausdenkerin? Nein, da muss sogar ich lachen. Wünsche für 2024, ja, die habe ich, im Luftschlösserbauen bin ich Weltmeisterin, aber konkrete Pläne fürs nächste Jahr? Nein, danke, wie langweilig.
 
Ich weiß doch nicht mal, was ich nächste Woche mache, wo ich landen werde, welchen Koffer, welchen Rucksack ich packe.

Aber was erzähle ich nun den Menschen da draußen in der weiten Welt, die gespannt vor ihren Bildschirmen sitzen und warten, was ich ihnen über mein Jahr erzähle?

Person steht zwischen zwei Wänden
Wo geht es lang?

Am besten erstmal über meine Reisen, denn die waren im Jahr 2023 ziemlich genial.

Mein Jahresrückblick 2023

Reisetechnisch gesehen war das Jahr 2023 ein absoluter Wahnsinn. Alle Reisen miteingerechnet (drei Pressereisen waren auch dabei) war ich etwa 6 Monate nicht in meiner Wohnung anzutreffen.

Meiner jahrelang erprobten Packliste sei Dank kann ich mittlerweile blind Kleidungsstücke und Utensilien in Taschen, Rucksäcke und Koffer packen, ich bin also ein richtiger Packprofi.

Die erste Reise des Jahres führte mich auf eine Insel, die ich bereits 2014 zum ersten Mal eroberte.

Wegweiser für den Jahresrückblick 2023
Wo war ich? Wo will ich hin?

Teneriffa

Teneriffa ist für alle Sonnenanbeterinnen und Schneeverweigerer ein absoluter Traum.

Und da ich die meisten Sehenswürdigkeiten bereits bei meinem ersten Aufenthalt im Jahre 2014 in Augenschein genommen hatte, konnte ich eine wirklich entspannte Urlaubswoche mit Lesen, Laufen und Essen verbringen.

Wegweiser Teneriffa
Im Jänner verbrachte ich den Jänner auf Teneriffa

Ghana

Von einem Aufenthalt in Westafrika träumte ich schon länger. Warum es dann ausgerechnet Ghana geworden ist, weiß ich gar nicht mehr so genau. Wahrscheinlich weil ich mit einigen Personen befreundet bin, die Ghana bereits bereist haben oder Menschen kennen, die in diesem besonderen Land wohnen oder gewohnt haben.

Ghana entpuppte sich als eindrucksvolles Land mit vielen lachenden Gesichtern, unglaublich hilfsbereiten Menschen und einer tollen Stimmung für Touristen.

Palmfrüchte und Kochbananen am Markt in Ghana
Besonders schön waren die Märkte in Ghana

Nicht vergessen darf man allerdings die Auseinandersetzung mit der kolonialen Vergangenheit, die mich an so manchen Orten an meine Grenzen brachten. Wie die Perlen an einer Kette reihen sich an der Küste Sklavenburg an Sklavenburg, unwirkliche düstere Gebäude, in denen Menschen zu Unmenschen gemacht wurden. Gebrandmarkt wie Vieh wurden sie auf Boote gezwungen, verschleppt auf fremde Kontinente, entwurzelt für immer.

Warum ist der Mensch so grausam?

Sklavenburg in Ghana
Ein Blick in die grausame Vergangenheit des Sklavenhandels in Ghana

Triest

„Was? Du warst noch nie in Triest? Du warst doch schon überall?“ Diese Sätze durfte ich mir schon öfter anhören. 2023 habe ich es endlich in die Stadt mit den schönen Kaffeehäusern geschafft.

Die Reise war etwas ganz besonderes, denn mit an Bord bzw. im Zug waren drei meiner Freundinnen, mit denen ich seit einigen Jahren einmal einen Städtetrip unternehme.

Gemeinsam waren wir in Istanbul, Lissabon, Florenz, Belgrad, Bukarest, Neapel, Prag und Porto. Und jedes Mal war es ein Fest!

Espresso und Nascherei im HIntergrund in einem Kaffeehaus in Triest - Jahresrückblick 2023
Eine Stadt für Kaffeeliebhaber: Triest!

Polen

Der Besuch in Polen entstand in einer Kooperation mit PolandSoulTravel. Diese Initiative hat es sich zur Aufgabe gemacht, unbekannte Regionen in Polen populärer zu machen. Habt ihr schon mal von den Niederen Beskiden oder von Podlachien gehört?

Nein? Ich kannte diese Namen auch nicht.

2022 durfte ich Krakau erkunden und mit dem Zug in ein entzückendes Häuschen in die Niederen Beskiden reisen um dort zu wandern.

2023 stand die Region Podlachien am Reiseplan. Podlachien ist bekannt für seine vier Nationalparks, in denen sich Fuchs und Hase, beziehungsweise Wisent und Wolf guten Nacht sagen.

Leider zeigte sich bei meinem Besuch keines dieser Tiere, aber wir konnten bei einer Vogelbesichtigungstour den Ruf einer Rohrdommel lauschen. Ansonsten paddelten wir mit einem Kayak den Fluss Czarna Hańcza hinunter bzw. ließen wir uns die meiste Zeit treiben. Die Landschaft war atemberaubend im wahrsten Sinn des Wortes.

Kajakfahren in Polen
Ein Highlight in Podlachien: Die Fahrt mit dem Kayak

Mit dem Wohnmobil ins Baltikum

Eigentlich wollten wir mit dem Wohnmobil nach Georgien und Armenien. Warum aus dieser Reise nichts geworden ist, erzähle ich ein andere Mal, das würde hier den Rahmen sprengen. Im Nachhinein gesehen war unser Reiseziel Baltikum der absolute Glückstreffer, sozusagen der Jackpot unter den Reisen im Jahr 2023.

Sowohl in Lettland und in Litauen habe ich mich unglaublich wohlgefühlt. Ich war gefühlt in jedem Ethnologischen Museum der beiden Länder, ob kleines Bauernmuseum oder Nationalmuseum.

Danke an den Lieblingsmensch, der diesen Marathon der Museen mit mir absolviert hat!

Estland war dann das Tüpfelchen auf dem i. Ich bin auf unzählige Leuchttürme gekraxelt, habe zweimal einen Bären in freier Wildbahn beobachtet, bin auf Moorwegen entlang gewandert und habe Borschtsch verkostet.

Hätte mir jemand ein Häuschen gezeigt und gemeint, da ziehst du jetzt ein, wäre ich wohl dort geblieben.

Menschen tragen Trachten und tanzen vor einem Museum in Estland
Eine Tanzvorführung im Museum in Estland

Lignano Sabbiadoro

Lignano ist eines der liebsten Urlaubsziele von Frau und Herr Österreicherin. Und so war es auch kein Wunder, dass ich auf mein Geständnis, dass ich diesen Ort an der Adria noch nie besucht hatte, mitleidige Blicke erntete.

Im Zuge einer Pressereise konnte ich diese geographische Lücke nun endlich füllen und darf behaupten: Lignano ist ganz große Klasse!

Wegweiser Lignano
Wo gehts nach Lignano?

Südafrika

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, habe ich insgesamt 6 Monate meines Lebens in Südafrika verbracht. Und das Land ist so riesig, dass ich noch längst nicht alles gesehen habe.

Im Reisejahr 2023 standen die Weinregionen Stellenbosch und Franschhoek, Whalewatching und die Garden Route auf unserem Besichtigungsprogramm. Das Wetter hat unsere Reisepläne ordentlich durcheinander gewirbelt, sodass wir viele Unternehmungen nicht wie geplant durchführen konnten.

Aber wenn wir nicht umgeplant hätten, dann wäre uns der Karacal im West-Coast-Nationalpark nicht über den Weg gelaufen. Es waren 10 Sekunden, die sich diese scheue Katze Zeit nahm und vor unserem Auto ins Gebüsch huschte. 10 Sekunden pures Glück!

Es lohnt sich also, von bereits beschrittenen Pfaden abzuweichen.

Und die Wale in Hermanus, die haben extra auf mich gewartet! Nachdem es tagelang regnete und stürmte, Wasserleitungen im Ort geborsten waren und keine Bootsausfahren möglich waren, konnten wir eine Schönwetterfront nutzen. Wir liefen an drei Tagen insgesamt 5x mit einem Tourboot in die Bucht aus und hofften und beteten, also ich betete.

Und die Wale hatten Erbarmen, zeigten ihre Kunststücke und einer verwechselte sogar unser Boot mit einem Artgenossen. Es war einfach grandios.

Wal neben Boot
Dieser Wal ging auf Kuschelkurs mit unserem Boot

Barcelona

Zu meinem Geburtstag bekam ich von meinem Lieblingsmensch ein Buch in die Hand gedrückt. Der Titel lautete: Bücherorte. Europas schönste Ziele. Für alle, die das Lesen lieben.

Ein passendes Geschenk für eine Buchhändlerin, die ihren Beruf zwar nicht mehr ausübt, aber an keiner Buchhandlung vorbeigehen kann, ohne hineinzuschnuppern.

Aber zusätzlich durfte ich mir einen Bücherort aussuchen, den wir gemeinsam bereisen wollten und ich wählte Barcelona.

Mein Reiseprogramm: Die Sagrada Familia besuchen, Meeresfrüchte am Markt schlemmen, die Sonne genießen, das Flair der Stadt einsaugen und Bücherorte besuchen.

Ich habe sogar die Gasse gefunden, wo laut Carlos Ruiz Zafon der Friedhof der vergessenen Bücher zu finden ist.

Altstadt Barcelona
Die Altstadt von Barcelona ist wundeschön

Meine 3 liebsten eigenen Blogartikel des Jahres

Kazimierz – Das jüdische Viertel in Krakau

Das mich das jüdische Viertel in Krakau so begeisterte, lag wohl daran, dass ich im Klezmer-Hois, einem ehemaligen jüdischen Badehaus, untergebracht war. Aber auch sonst fand ich die Stadt zauberhaft und werde sie hoffentlich noch einmal besuchen.

Zum Artikel >>hier klicken<<

Siebenarmige Leuchter
Dieser siebenarmige Leuchter steht im jüdischen Museum in Krakau

Bären beobachten in Estland

Tiere in freier Wildbahn zu beobachten gehört zu meinen liebsten Beschäftigungen. Aber einen Bären in freier Wildbahn hatte ich noch nie zuvor gesehen und von daher war ich fasziniert von der Anmut und Ruhe, dass dieses Tier ausstrahlte.

Zum Artikel >>hier klicken<<

Braunbär beobachten in Estland
Wer beobachtet hier wen? Wir den Bären oder der Bär uns?

Camping in der Bretagne

2022 waren wir mit dem Wohnmobil in der Normandie und in der Bretagne unterwegs. Aufgeschrieben habe ich das Campingabenteuer allerdings erst dieses Jahr.

Zum Artikel >>hier klicken<<

Pointe du raz - Felsengruppe in der Bretagne
Die Bretagne ist ein beeinruckend

Mein Jahr 2023 in Zahlen

  • Veröffentlichte Blogartikel: 33
  • Instagram Follower: 6877
  • Facebook Fans: 3775
  • Neu bereiste Länder: 4
  • Gelaufene Schritte: 2 750 294 – seit 15.Februar 2023
  • Gelesene Bücher: 61
  • Abonnierte Podcasts: 3
  • Gestricktes: 5 Dreieckstücher – ich habe übrigens alle verschenkt
Strickzeug mit Muster
Meine Leidenschaft neben dem Reisen: Stricken

Was 2023 sonst noch los war

2023 war meistens großartig. Das Reisen bestimmt mein Leben, so kann und darf es weitergehen. Ich habe ganz viele Dinge zum ersten Mal gemacht und erlebt:

  • Rundreise Ghana
  • Beobachtung von Bären, Walen und Marderhunden in freier Wildbahn
  • Ich habe Radio OÖ ein Interview gegeben
  • Privatstunde Yoga
  • Fütterung von Giraffen
  • Ich habe Vanillekipferl und Kokosbusserl gebacken

Zusätzlich habe ich gelernt, dass das Leben ein Ablaufdatum hat. Dass es wichtig ist, gesund zu sein und zu bleiben und das man seine Liebsten umarmen muss, solange sie noch leben.

zwei Giraffen
Im Zoo in Lignano ist es möglich Giraffen zu füttern

Meine Ziele für 2024

  • regelmäßig Sport machen (Yoga, Bouldern)
    Damit es mit Yoga klappt, habe ich mich bei Jeanette von The Yoga Hideaway für einen Kurs angemeldet. Am 2 Jänner geht es los!
  • einen Kurs zum Thema Spinnen besuchen (also die Handwerkstechnik, nicht die Tiere)
  • ins MUMOK gehen, bevor es wegen Renovierungsarbeiten für 6 Monate schließt
  • die Zeit aktiv auf den Social-Media-Netzwerken nutzen und nicht blöd herumdaddeln
  • eine Führung in den Schlumberger Sektwelten machen
  • ein großes, aufregendes Projekt starten (das ist noch streng geheim, aber ich arbeite im Hintergrund an einer tollen Sache)
  • regelmäßig ein Tagebuch führen (die Betonung liegt auf regelmäßig, also nicht nur die ersten Wochen des Buches befüllen, hüstel)
  • wieder Flöte spielen – Ich spielte jahrelang Klavier und Querflöte. Wegen einer Zahnspange im Erwachsenenalter habe ich aufgehört zu spielen. Jetzt möchte ich zumindest wieder mit Blockflöte beginnen.
  • bei Pusteblumen pusten
Pusteblume - Bild zum Jahresrückblick 2023
Ziel 2024: Bei jeder Pusteblume pusten

Mein Motto für 2024

Ist es nicht oft so, dass wir uns selber ausbremsen?

Dass es gar nicht um die anderen geht, von denen wir glauben, dass sie mit dem Finger auf uns zeigen, weil etwas nicht so ist, wie es sein sollte. Das wir ein bestimmtes Bild, ein perfektes Bild, von uns zeigen möchten, dem wir aber in Wirklichkeit nicht entsprechen.

Wir legen also quasi wie bei Instagram einen Filter um unser Leben und um unsere Gewohnheiten, erzeugen Erwartungen, die wir nicht erfüllen können und wundern uns dann, das die Rechnung nicht aufgeht.

Mein Motto für 2024 lautet daher:

Unperfekt ist völlig ausreichend!

Lesenswerte Jahresrückblicke aus der Blogosphäre

Dass ich diesen Jahresrückblick geschrieben habe, verdanke ich Judith Peters vom Blog like nobody is reading, die mit Esprit, Lebensfreude und Enthusiasmus Bloggerinnen zum Bloggen animiert. Seit einigen Jahren motiviert sie die Blogosphäre einen Jahresrückblick zu schreiben und es hat mir viel Spaß gemacht, bei der Community dabei zu sein, sich zu vernetzen und die unterschiedlichsten Bloggerinnen kennenzulernen.

Was für spannende Geschichten da manche erzählen! Einige der Jahresrückblicke möchte ich euch vorstellen:

Sonja Warter: Und es geht doch
Anita Schwarz: Könnte schlimmer sein
Lea Finke: Pinsel als Verbündete
Liane Schiwy: Von Reisen und anderen Überraschungen
Sabine Lommatzsch: Ich sammle schöne und bunte Momente
Irina Angenendt: Die Route wird neu berechnet
Romy Pfyl: Von der Entdeckung des glücklichen Momentes
Anette Schade: Ohne Gesundheit ist alles nichts

Posted in

48 Kommentare

  1. Veröffentlicht von Anita | WordPress-Hilfe & mee(h)r am 20/12/2023 um 13:25

    Hi Gudrun, schön, dass es dein Jahresrückblick dann doch noch aus deinem Kopf, über deine Finger in die Online-Welt geschafft hat. Ich war anfangs und auch mittendrin immer wieder blockiert.

    Anfangs dachte ich, es hat sich doch gar nicht so viel getan. Bis ich dann mal die Fotos durchgegangen bin, dann habe ich begonnen mich zu erinnern an all die Erlebnisse.

    Mittendrin hatte ich dann den Gedanken: „Interessiert das überhaupt jemanden?“ – den habe ich schnell wieder verworfen und mir einfach gedacht, wenn er niemanden interessiert, dann freut sich mein Zukunfts-Ich darüber.

    Total cool, wie viel du 2023 herumgekommen bist. Ich hab dieses Jahr „nur“ die Kanaren entdeckt. Nicht komplett alle Inseln, aber immerhin 6 davon. Im Frühjahr wollen wir weiter segeln… voraussichtlich ins Mittelmeer, aber so ganz sicher ist dieser Plan noch nicht.

    Mein Motto für 2024 ist deinem übrigens sehr ähnlich:
    „Perfektionieren kann ich später!“

    Ich wünsch dir alles Gute für dein Jahr 2024 und dass du wieder viele spannende Orte entdecken kannst!

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 21/12/2023 um 09:25

      Hi Anita, es war eine Challenge bis zu letzten Minute. Und jetzt habe ich auch das Gefühl, ich kann das Jahr loslassen und freue mich schon auf das neue! Kanaren sind ein super Reiseziel, besonders wenn es bei uns wintert! Alles Gute für 2024^!

  2. Veröffentlicht von DieReiseEule am 20/12/2023 um 14:08

    Liebe Gudrun,

    das Motto für 2024 ist genial! Hat mir ein Schmunzeln entlockt.
    Du hast tolle Reisen im vergangenen Jahr unternommen. Ghana – ehrlicherweise muss ich schreiben, dass mir das nichts sagt, außer dem Namen. Ich habe null Vorstellung davon. Eigentlich schade, dass mir das bei vielen afrikanischen Ländern so geht.

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest und viele, neue Eindrücke in 2024.

    Liane

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 21/12/2023 um 09:27

      Liebe Liane, Afrika ist ein Kontinent, der mich schon lange interessiert, von daher liebäugle ich auch mit allen anderen Staaten. Alles Liebe für 2024 und nicht vergessen: gesund bleiben!

      • Veröffentlicht von Angelika Bungert-Stüttgen am 28/12/2023 um 15:54

        Liebe Reisebloggerin,
        danke, dass du mich gefunden hast. Danke für deinen Kommentar zu meinem Jahresrückblick, der mich auf dich aufmerksam gemacht hat. Du hast mich inspiriert. Ich nehme mir auch für 2024 vor mehr als 6 Monate unterwegs zu sein. Ob Freiraumbus oder Ferienwohnung, jede Abwesenheit von daheim zählt. Ich werde berichten.
        Dein Motto für 2024 mag ich sehr. Meines findet mich meist in den Rauhnächten. Ich habe also noch ein paar Tage Zeit.
        Vielleicht kreuzen sich ja unsere Reisewege mal. Das würde mich freuen.
        Herzensgrüße.
        Angelika aka Freiraumfrau®

        • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 31/12/2023 um 06:48

          Mich würde es ebenfalls freuen, dich kennenzulernen. Ich wünsche Dir ein reisereiches 2023!

  3. Veröffentlicht von Anja Riedel - Windelhexe am 20/12/2023 um 15:02

    Liebe Gudrun,
    6 Monate unterwegs – das ist so toll und aufregend.
    Da kann man sich kaum vorstellen, dass es dir schwer gefallen sein soll, deinen Rückblick zu schreiben. Aber ich weiß genau was du meinst. Es ging mir genauso, dass ich plötzlich ganz viele Dinge jetzt sofort erledigen musste. Die Zeit war schon halb rum, als ich mit dem Schreiben begonnen habe.
    Ich wünsche dir auch im nächsten Jahr ganz viele weitere spannende Abenteuer!
    Anja

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 21/12/2023 um 09:28

      Liebe Anja, für kommendes Jahr weiß ich dann schon, was auf mich zukommt, da bin ich dann hoffentlich schneller! Liebe Grüße und alles Gute für 2024

    • Veröffentlicht von Dagmar Seitz am 21/12/2023 um 11:03

      Liebe Gudrun, ui, du warst ja viel unterwegs! 6 Monate in einem Jahr, toll.
      Afrika steht auch noch auf meiner Liste, da war ich tatsächlich noch nie.
      Liebe Grüße und alles Gute für das neue Jahr. Dagmar

      • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 22/12/2023 um 20:21

        Afrika hat so viele unterschiedliche Reiseziele, da habe ich noch eine ganze Liste an Ländern „abzuarbeiten“. Ganz liebe Grüße und schöne Feiertage!

  4. Veröffentlicht von Anette am 20/12/2023 um 16:45

    Wow, so viele tolle Reisen – sehr inspirierend. Vielleicht sollte ich mir davon ein Scheibchen abschneiden! Lass mich wissen, wie du es hinbekommst, regelmäßig Tagebuch zu schreiben. Ich gehöre auch eher zu der Sorte, die gerne so etwas anfängt und es dann wieder einschlafen lässt…. Hab ein tolles 2024!

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 21/12/2023 um 09:29

      Ich hoffe wirklich, ich bekomme das mit dem Tagebuch hin. Ich lasse es sich wissen, welche Methode für mich klappt (klappen wird)… Ebenfalls alles Gute für 2024!

  5. Veröffentlicht von Luise Geier-Asfiaoui am 20/12/2023 um 17:52

    Super! Unperfekt ist auch meins. Für die Bären kann ich mich ganz besonders begeistern. Muss ich auch mal machen.

    Viel Erfolg auch für deine Ziele in 2024.

    Liebe Grüße Luise

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 21/12/2023 um 09:30

      Herzlichen Dank! Ja, so ein Bär einmal im Monat, das wär‘ schon was. Alles Liebe im Neuen Jahr!

  6. Veröffentlicht von SEKUNDÄR-SCHiCKse Sigrid am 20/12/2023 um 21:53

    Liebe Gudrun, schön, wie Du uns mitnimmst in Deine Gedankenwelt! Und wow: was Du alles geschafft hast – und was Du Dir alles noch vornimmst. Du scheinst ne echte Powerfrau zu sein. Viel Spaß bei Deinen nächsten Reisen!

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 21/12/2023 um 09:30

      Musste grad lachen über den Begriff Powerfrau. Eher Duracell-Häschen? Alles Liebe für 2024

  7. Veröffentlicht von Marcus Hoffmann am 20/12/2023 um 22:26

    Liebe Gudrun,
    dein 2023 liest sich wirklich fantastisch. So viele Länder, die Tierbegegnungen, wow. Beim Whalewatching in Australien vor einigen Jahren hatten wir weniger Glück als du in Südafrika.
    Wir empfinden unsere derzeitige Reise als riesiges Geschenk und sind unglaublich dankbar dafür.
    Dein Motto für 2024 ist klasse. Unperfekt lebt es sich viel leichter.
    Bleib deinem Motto treu.
    Schöne Feiertage wünschen dir Gina und Marcus

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 21/12/2023 um 09:31

      Hi ihr Lieben! Bleibt gesund und habt noch eine schöne Zeit mit eurem Balu! Ich wünsche euch immer hilfreiche Hände, wenn ihr irgendwo steckenbleibt 🙂

  8. Veröffentlicht von Lea Finke am 21/12/2023 um 09:03

    Liebe Gudrun,
    dein Rückblick weckt Fernweh in mir! Was für wunderbare Reisen und dann auch noch eine Walbeobachtung – Wow! In den letzten Jahren ist das Reisen bei mir viel zu kurz gekommen. Du bist ab jetzt mein großes Vorbild 🙂
    Liebe Grüße Lea

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 21/12/2023 um 09:33

      Liebe Lea, ich möchte von niemanden das Vorbild sein, das würde mich echt stressen. Ich wünsche Dir grandiose Ausstellungen im neuen Jahren, Erfolg und Gesundheit. Alles Liebe!

  9. Veröffentlicht von Stefanie Motiwal am 21/12/2023 um 11:58

    Liebe Gudrun,
    wow, was für ein schöner Rückblick! Ich bin ganz begeistert von deinen vielen Reisen und bekomme direkt Fernweh. Von Triest habe ich noch nie gehört, obwohl ich ein großer Kaffeefan bin! Und deinem Motto für 2024 kann ich mich nur anschließen – wir machen es uns selbst sooo schwer mit dem Perfektionismus, dabei ist das für andere Menschen meist gar nicht so wichtig, wie wir denken.
    Alles Liebe dir, wunderbare Feiertage und alles Gute für 2024!
    Stefanie

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 22/12/2023 um 20:19

      Liebe Stefanie, herzlichen Dank für Dein Kommentar!

  10. Veröffentlicht von Sabine am 21/12/2023 um 17:50

    Moin Gudrun,
    da ist doch eine Menge zusammengekommen in deinem 2023. Klasse!
    Ich wünsche dir auch weiterhin so viel Reiselust und schöne Erlebnisse überall!
    Den Link zur Bretagne und Normandie speichere ich mir für später ab. Ich liebe die Normandie und bin gespannt, was du dazu schreibst.
    Liebe Grüße aus Kiel und alles Gute für 2024,
    Sabine

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 22/12/2023 um 20:18

      Leider habe ich noch gar nicht soviel geschrieben über die Normandie. Muss ich mir wohl als Neujahrsvorsatz abspeichern, damit ich darüber noch schreibe…

      • Veröffentlicht von Sabine am 02/01/2024 um 14:32

        Liebe Gudrun,
        vorab danke für deinen Kommentar zu meinem Jahresrückblick 2023!
        Dann hast du den jetzt auch noch unter deinem eigenen Jahresrückblick verlinkt. Dankeschön dafür, das freut mich sehr. 🙂
        In mir gärt seit ein paar Tagen die fixe Idee, 2024 nochmal das Reisen zu wagen. Die Normandie wird wohl nicht dabei sein, aber ein paar andere Ziele in Europa. Mal sehen, was daraus wird.
        Nochmal alles Gute für dich für 2024!
        Liebe Grüße nach Wien,
        Sabine

        • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 02/01/2024 um 18:12

          Ich bin gespannt, wohin es Dich verschlägt. Ganz liebe Grüße aus Wien

  11. Veröffentlicht von Irina am 22/12/2023 um 00:02

    Liebe Gudrun,
    wie schön, dass es dein Jahresrückblick doch noch geschafft hat.
    Und was für schöne Ziele du besucht hast!
    Muss gleich noch den Artikel zur Normandie und Bretagne lesen, denn da waren wir in diesem Jahr.
    Überhaupt ist unterwegs sein eins der schönsten Dinge, die wir machen können, finde ich.

    Hab ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2024.

    Irina

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 22/12/2023 um 20:17

      Ja, ich habs gerade noch auf den letzten Drücker geschafft. Ich wünsche Dir ebenfalls alles Gute im Neuen Jahr!

  12. Veröffentlicht von Julia am 22/12/2023 um 05:39

    Liebe Gudrun,

    ein wirklich toller Jahresrückblick! Danke fürs Mitnehmen!
    Ich liebe die Art, wie du schreibst! Immer was zum Schmunzeln dabei. 🙂
    Dein Motto für 2024 gefällt mir auch sehr gut!

    Wünsche dir gutes Gelingen für deine Vorhaben 2024, viel Gesundheit und viele schöne Momente im neuen Jahr!

    Alles Liebe
    Julia

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 22/12/2023 um 20:16

      Liebe Julie, herzlichen Dank! Ich wünsche Dir ebenso ein Jahr mir vielen Reisen und noch tolleren Blogbeiträgen. Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

  13. Veröffentlicht von Ralf am 23/12/2023 um 13:41

    Hallo Julie,
    sehr schön zu lesen dein Jahresrückblick 23 und vielen Dank für diese Reise mit dir durch die verschiedenen Länder.
    Ich kann mir das gut vorstellen, es ist spannend und aufregend in den unterschiedlichsten Ländern, Kulturen die Menschen zu erleben und das Essen kennenzulernen.

    Ich wünsche dir gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr 24.

    Herzliche Grüße Ralf

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 27/12/2023 um 17:59

      Danke Ralf! Liebe Grüße auch an Dich!

  14. Veröffentlicht von Christopher Back - Streetfotografie und Reisefotografie am 24/12/2023 um 12:54

    Hallo Gudrun,

    bei deinem Jahresrückblick kann man schon ein wenig neidisch werden, so viel, wie du erlebt hast! Da ist der ein oder andere Ort dabei, der auch noch auf unserer Wunschliste steht!

    Viel Spaß und habe viele tolle Reisen in 2024!
    Christopehr

  15. Veröffentlicht von Yvonne am 25/12/2023 um 06:59

    Liebe Gudrun,
    herzlichen Dank, dass du uns mit durch dein Jahr genommen hast.
    Ich selbst bin reisetechnisch nur in Europa unterwegs, was auch daran liegt, dass ich nicht fliege, aber ich liebe es, Berichte zu verfolgen, wie andere Menschen die Welt bereisen. Danke, dass du uns da einen kleinen Einblick gibst.
    Dein Motto finde ich total toll. Vielleicht mache ich mir das im kommenden Jahr auch zu eigen. Unperfekt fällt mir sehr schwer, aber ich denke, dass du absolut recht hast.
    Ich wünsche dir schöne Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2024
    LG
    Yvonne

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 27/12/2023 um 17:58

      Danke für Deine lieben Worte! Alles Gute für 2024!

  16. Veröffentlicht von Annette |Netreisetagebuch am 28/12/2023 um 14:09

    Lieber Gudrun,
    da bist du ja mächtig rumgekommen in 2023. Witzig: eine Reise nach Barcelona habe ich von meinen Mann zum Geburtstag geschenkt bekommen und freu mich schon drauf.
    Ich bin sehr gespannt auf dein neues Projekt. Und dein Motto für 2024 finde ich super! Das sollte ich auch mal vielmehr beherzigen.
    Viele Grüße
    Annette

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 31/12/2023 um 06:47

      Barcelona wird dir gefallen! Das ist eine großartige Stadt!

  17. Veröffentlicht von Birgit Schmidtgrabmer am 29/12/2023 um 13:28

    Liebe Gudrun,
    dein Jahresrückblick ist trotz Startschwierigkeiten toll geworden!
    Deine Urlaube klingen so schön. In Triest und Barcelona war ich auch schon. Estland, Lettland, Litauen stehen auf meiner Urlaubsliste für die nächsten Jahre.
    Dein Motto für 2024 finde ich super! Es muss nicht alles überperfekt sein. Fertig reicht meistens.
    Lg, Birgit

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 31/12/2023 um 06:48

      Liebe Birgit, danke für dein wertschätzendes Kommentar. Alles Gute im Neuen Jahr!

  18. Veröffentlicht von Marion Schäfer am 31/12/2023 um 09:52

    Liebe Gudrun,
    wow, da waren ja ganz tolle und vielfältige Reiseziele dabei in diesem Jahr! Ich war dieses Jahr vor allem im heimatlichen Schwarzwald und in Europa unterwegs – aber es gibt ja eigentlich überall schöne und faszinierende Ecken zu entdecken.

    Guten Rutsch und viele traumhafte Reiseerlebnisse 2024!

    Viele Grüße
    Marion

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 31/12/2023 um 13:02

      Liebe Marion, im Schwarzwald war ich noch nie! Und zum Glück wohnen wir in so schönen Ecken, dann müssen wir auch gar nicht so weit weg… Guten Rutsch!

  19. Veröffentlicht von André am 01/01/2024 um 15:51

    Liebe Gudrun,

    ein sehr interessanter Jahresrückblick, der direkt Lust auf das Reisen macht.
    Ich finde es toll, durch den #jahresrückblog23 so viele verschiedene spannende Menschen und Blogs entdecken zu können. Ich werde hier auf jeden Fall herumstöbern und Inspiration für den nächsten Urlaub suchen.
    Viel Erfolg für Dich in 2024…Dein Motto ist übrigens perfekt 😉

    Liebe Grüße
    André

  20. Veröffentlicht von GabrielaAufReisen am 03/01/2024 um 07:58

    Das war ja ein aufregendes Jahr! Die Wale in Hermanus, da möchte ich auch zu gerne mal hin. Irgendwie bin ich immer zur falschen Zeit in Südafrika. Ein Spinnenkurs? Das Spinnen oder meinst du die Krabbeltiere? Mit Spinnrad könnte ich es mir vorstellen *lach*.
    Gute Reise in 2024!

    Liebe Grüße
    Gabriela

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 03/01/2024 um 10:41

      Hab ich Spinnenkurs statt Spinnkurs geschrieben? Um Gottes Willen!

  21. Veröffentlicht von Annik am 03/01/2024 um 10:00

    Hallo Gudrun,

    ich habe den Winter in Berlingo auf den Kanaren verbracht. Da hätten wir uns mal auf Teneriffa treffen können. Da war ich nämlich auch.

    Um deine Abenteuer in Ghana und Estland beneideich dich dezent und gönne sie dir natürlich von ganzem Herzen.

    Hab ein großartiges 2024!

    Lieben Gruß
    Annik

    • Veröffentlicht von Reisebloggerin am 03/01/2024 um 10:41

      Liebe Annik, ja wenn ich das gewusst hätte, hätte ich dich sicherlich besucht! Dir ein tolles 2024!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Miriam blitzt - Miriam Mehlman Fotografie

GUDRUN KRINZINGER

Ich tue. Ich reise. Ich bin.

Reiseblog von einer reiselustigen, strickbegeisterten, lesesüchtigen und fotografiewütigen Oberösterreicherin mit Hauptsitz Wien und Alte Donau.

Seit 2010 schreibe ich über meine Reisen auf dem Blog Reisebloggerin.at.

MUSEUMSBLOG

BÜCHERBLOG

REISENOTIZEN