Bilder und Fotos aus Bali

Endlich Urlaub. Ja, auch eine Reisebloggerin braucht mal Urlaub! Es ist ein bisschen die Wahl der Qual. Welches Land soll es werden? Drei Wochen samt Flug verschlingen eine ganze Menge Geld und so fiel unsere Wahl schon sehr bald auf Bali. Erstens war das Appartement unglaublich günstig, zweitens erwartete ich mir gutes Essen.

Strand oder Land? Wieder folgten Diskussionen, doch schon bald war klar, wir wollten die drei Wochen an einem einzigen Platz auf Bali bleiben und nicht umziehen. Außerdem sind wir beide keine Strandurlauber. Da kommt nur Ubud in Frage. Ubud die Künstlerstadt, die Stadt der Yogis, der Aussteiger, der veganen Yogi-Aussteiger! 

Zuallererst tat ich mir schwer, Bali hatte ich mir nicht so touristisch vorgestellt! Gut, das war vielleicht eine ziemlich naive Vorstellung. Aber so ziemlich jeder Tourist kommt nach Ubud, der Straßenverkehr wälzt sich durch die schmalen Straßen. Mein erster Blogbeitrag lautete daher: Freundschaft auf den zweiten Blick

Nach einigen Tagen hatte ich den Relaxmodus umgeschaltet. Es half, dass ich statt dem Handy und dem Laptop haufenweise Bücher einpackte. Lesen und Schlafen lautete meine Devise. Jeden dritten Tag planten wir einen Ausflug in die nähere Umgebung. Das Mietauto samt Fahrer wurde uns von unserer Unterkunft organisiert. Einmal besuchte ich einen Kochkurs: Cooking Class Bali

Beim Durchschauen der vielen Fotos (die Kamera kam natürlich mit) habe ich trotzdem schon wieder Sehnsucht.

Ich war im September 2016 in Bali.

Hinterlasse einen Kommentar