Ich über mich

Folge mir auf

Facebook   Google Plus   Twitter   Instagram

Pinterest   Flickr   YouTube   RSS Feed

Der Rest der Welt

Still und starr ruht der Neusiedlersee

[Werbung] Wer hatte eigentlich die Schnapsidee? So schön der Neusiedlersee im Sommer ist, so unwirtlich präsentiert er sich im Winter. Apropos See: Wo ist er eigentlich? Ganz hinten entdecke ich ihn, ein schmaler, dunkelgrauer Streifen am Horizont. Der Wind pfeift mir um die Ohren, es hat minus drei Grad, schnell rein in den neuen Suzuki SX4 S-CROSS und die Sitzheizung einschalten. Herrlich, welch ein Luxus! Am liebsten würde ich heute den ganzen Tag im Auto bleiben und gar nicht mehr aussteigen.

Nationalpark Neusiedlersee

Am Neusiedlersee mit dem Suzuki SX4 S-Cross

Meinen Segelschein erwarb ich am Neusiedlersee

An den Neusiedlersee habe ich fast nur positive Erinnerungen. In Neusiedl habe ich vor vielen Jahren meinen Segelschein gemacht. Ich hißte die Segel, vertiefte mich in die burgenländische Wetterkunde und verbrachte einige Abende mit dem Erlernen von Seemannsknoten. Am letzten Tag des einwöchigen Kurses schaffte ich sogar die Prüfung, obwohl an diesem Tag beim Segeln alles, aber wirklich alles schief ging. Und ich weiß bis heute nicht, ob die Prüfer wirklich nicht gesehen haben, dass ich beim Mann-über-Bord-Manöver ein Motorboot touchierte. Das machte einen ordentlichen Rumms. Keine Angst, es gab keine Schiffbrüchigen und außerdem hatte ICH Vorrang!

Bei einem Besuch in Podersdorf habe ich im Jahre 2013 sogar sieben Gründe gefunden, warum ich den Ort mag. Der Hubschrauberflug über den See wird mir ewig in Erinnerung bleiben.

Hubschrauberflug am Neusiedlersee

Heute mag ich in Podersdorf gar nicht aus dem Suzuki SX4 S-CROSS steigen, doch der Leuchtturm fasziniert mich immer aufs Neue. Vorsicht, die Holzplanken am Steg sind rutschig, leider habe ich keinen Allrad eingebaut, ich bin ja kein Suzuki. Ich taste mich langsam vorwärts, bewundere den Leuchtturm und visiere mit dem Aussichtsfernrohr mein nächstes Ziel an, das Städtchen Rust am anderen Ufer des Neusiedlersees.

Podersdorf im Winter

Ein Ausflug in die Freistadt Rust

Rust, hach, Rust! Gerne erinnere ich mich an das Weinseminar der Weinakademie. Beim Triebaumer im Weinkeller sitzen und über den Blaufränkischen fachsimpeln, mit einem Weinbauer, dessen Namen ich vergessen habe (man schreibe es dem übermäßigen Weingenuss zu) durch den Weingarten wandern und im Wirtshaus im Hofgassl ein Haubenmenü verkosten. Hach, Rust!

Freistadt Rust

Störche in Rust am Neusiedlersee

Das Navigationssystem des Suzuki rechnet die Fahrtzeit von Podersdorf nach Rust aus, in genau 46 Minuten sind wir da. Die Freistadt Rust ist der kleinste Verwaltungsbezirk in Österreich, die gesamte Altstadt ist denkmalgeschützt. Was kann man hier im Winter machen, außer Häuser und Störche bewundern? Natürlich Wein verkosten! Als Beifahrerin darf ich ja schließlich. Eine Auswahl an besten Ruster Weinen landet im Kofferraum, der mit 430 Litern Volumen wahrlich genug Platz bietet.

Weinkaufen in Rust am Neusiedlersee

Rundumadum – Zu Fuß um den Neusiedlersee

Ein Auto mit so einem großen Kofferraum hätte ich bei der 24 Stunden extrem Tour gebraucht, meine Ausrüstung hatte nämlich die Ausmaße einer Nordpolexpedition. Dreimal habe ich anlässlich der Tour versucht den Neusiedlersee zu Fuß zu umrunden, beim letzten Mal marschierte ich immerhin 75 km weit. Doch wahrscheinlich wäre die Sitzheizung des Suzuki SX4 S-CROSS zu verlockend gewesen und ich hätte die Tour um einiges früher abgebrochen.

Illmitz

Meinen heutigen Ausflug an den Neusiedlersee breche ich nun ebenfalls ab, die Sonne verweigert ihren Dienst, der Wind nimmt zu. Also rein ins Auto, Sitzheizung an, Radio an, heim nach Wien fahren und von Sonnenuntergängen am Neusiedlersee träumen.

Sonnenuntergang in Podersdorf


Für den Ausflug an den winterlichen Neusiedlersee wurde mir ein brandneuer Suzuki SX4 S-Cross zur Verfügung gestellt. Und wer es noch nicht mitbekommen hat: Die Sitzheizung ist spitze!

Das Motto der #7ways2travel Reiseblogger im April: Wo auch immer die Reise hingeht…
Unterwegs waren wir alle mit dem Suzuki SX4 S-Cross.
Für diese entgeltliche Kooperation war jeder von uns in einer anderen Region Österreichs unterwegs.

7ways2travel

Melanie von @urlaubsgeschichten besuchte das winterliche Hallstatt
Maria von @kofferpacken unternahm einen Roadtrip zum Hochkönig
Bei Angelika von @wiederunterwegs geht es vom Weinviertel in die Wiener Alpen
Melanie und Juergen von @lifetravellerz waren Snowkiten in Obertauern 
Cori und Flo von @travelpins geht’s ins Ländle Vorarlberg
Ich fror am Neusiedlersee
Und Gerhard von @Andersreisender tauchte ab, und zwar am Attersee